Hausordnung

Livit-Hausordnung

Die Hausordnung ist ein Leitfaden für Ihre Sicherheit und die gegenseitige Rücksichtnahme.

Jeder möchte sich zuhause wohlfühlen und im Falle eines Notfalles bestens abgesichert sein. Deshalb gibt es die Hausordnung: Mit der Befolgung dieser Punkte steht einem angenehmen Nachbarschaftsverhältnis nichts mehr im Wege.

Rücksichtnahme
Die goldene Regel: Gehen Sie mit Ihren Nachbarn so um, wie Sie es sich umgekehrt wünschen.

Gegen unangenehme Gerüche
Abfälle sind im privaten Kehrichtsack über die offizielle Abfuhr (üblicherweise Container) zu entsorgen. Ihre Nachbarn danken es Ihnen, wenn Sie Ihren Abfall nicht in den öffentlichen Räumen zwischenlagern. Dies ist zusätzlich in Hinblick auf den nächsten Punkt untersagt.

Die Sache mit der Feuerpolizei
Gegen eine schöne Dekoration vor der Haustüre oder das Abstellen nasser Schuhe ist grundsätzlich nichts einzuwenden. Das Problem dabei ist, dass das Treppenhaus der Fluchtweg im Brandfall ist und gemäss den feuerpolizeilichen Vorschriften müssen Fluchtwege frei gehalten werden. Achten Sie deshalb darauf – für Ihre eigene Sicherheit und die Ihrer Nachbarn.

Gute Stimmung in der Waschküche
Die Waschküche kann immer wieder für Unmut sorgen. Bei Befolgung dieser Tipps gibt es sicher keine Probleme:

  • Falls Sie in Ihrer Waschküche einen Waschplan haben, schreiben Sie sich nach Anweisung und bestem Wissen und Gewissen ein. Denken Sie daran, dass Ihre Nachbarn auch noch freie Zeitfenster brauchen.
  • Verlassen Sie die Waschküche so, wie Sie sie selbst betreten möchten. Reinigen Sie die Filter nach dem Gebrauch der Geräte sowie das Waschmittelfach und wischen Sie die Böden in der Waschküche und dem Trockenraum. Waschmittelpackungen müssen im privaten Abfall entsorgt werden.
  • Stellen Sie nach Benutzung den Strom und Wasserzulauf aus. Während der Heizperiode sind die Fenster bei Nichtgebrauch zu schliessen. 
  • Verzichten Sie auf das Waschen während der Nachtruhe und an Sonn- und Feiertagen. 
  • Nehmen Sie auch Rücksicht bei der Benutzung der Trockenräume. Denken Sie an das rechtzeitige Abhängen Ihrer Wäsche und 

Balkon und Terrasse
Beugen Sie Witterungsschäden vor und denken Sie an Ihre Nachbarn bezüglich Geruchs- und Lärmemissionen sowie potentiell ungesicherten Gegenständen:  

  • Stellen Sie keine Möbel auf, die höher als das Balkongeländer sind.
  • Katzenleitern, Netze oder ähnliches sind bewilligungspflichtig.
  • Bringen Sie Pflanzentöpfe nur im Innenbereich des Balkons an bzw. benutzen Sie die zur Verfügung gestellten Blumenkisten (falls vorhanden). Achten Sie darauf, dass kein Wasser oder verwelkte Blüten in darunter liegende Balkone fallen.
  • Sonnenstoren müssen bei Wind und Regen geschlossen sein.
  • Grillieren ist grundsätzlich erlaubt, solange Sie auf die Nachbarschaft gebührend Rücksicht nehmen. 

Für einen guten Schlaf und Erholung
Während der Nachtruhe von 22:00 bis 6:00 Uhr ist das Waschen und Trocknen sowie weiterer Lärm zu unterlassen. Auch tagsüber sollen die Nachbarn nicht von Lärm gestört werden. Beschränken Sie jegliche Tonwiedergabe auf Zimmerlautstärke. Spielen Sie ein Instrument, sprechen Sie sich am besten direkt mit den Nachbarn ab.


Diese Hausordnung ist nicht abschliessend und kann je nach Liegenschaft variieren. Ihre vollständige Hausordnung finden Sie in Ihrem Mietvertrag. Wir verweisen ebenfalls auf die lokalen Brand- und Lärmschutzverordnungen. 


Haben Sie Fragen zu weiteren Themen? Sehen Sie in unseren FAQ nach.
 

X