Tipps zum Wasser sparen

In der Schweiz verbraucht eine Person im Durchschnitt etwa 50 Liter Warmwasser pro Tag. Warmwasser wird in der Schweiz zu 61 Prozent mit fossilen Energieträgern aufgeheizt. Die Aufheizung macht knapp 15 Prozent unseres Energieverbrauchs im Haushalt aus. Mit einigen einfachen Tipps können Sie Warmwasser und damit auch Energie sparen.

Livit-Tipps-Warmwasser-Verbrauch

Tipp 1: Duschen statt Baden

Für eine volle Badewanne werden 150 Liter Warmwasser benötigt, was wesentlich über dem Wasserverbrauch einer gewöhnlichen Dusche liegt. Das Vollbad erfordert ca. fünf Kilowattstunden Energie. Mit einem Elektrovelo fahren Sie damit von Basel nach Paris.

Zusatztipp: Nur warm, statt heiss duschen
So sparen Sie nicht nur Warmwasser, sondern auch gleich Geld. Denn schon 5° weniger spart 10% Energie. Wenn ein Dreipersonenhaushalt von heiss auf warm umstellt, so wird zirka ein jährlicher Stromverbrauch von Handy, Computer, Fernseher und sonstigen elektronischen Unterhaltungsgeräten gespart. 

Livit-Tipps-Nachhaltigkeit-Wasser-Sparen_Gemüse

Tipp 2: Wassersparende Einsätze verwenden

Mit einer wassersparenden Duschbrause (mindestens Energieeffizienz-Klasse B) oder Wasserspareinsätzen lässt sich bis zu 50 Prozent Warmwasser sparen. Meistens wird auch der Duschstrahl als angenehmer empfunden.

Zusatztipp: Wasser sammeln lohnt sich!
Vielleicht haben Sie die Angewohnheit, den Wasserhahn laufen zu lassen, während Sie darauf warten, dass heisses Wasser kommt. Fangen Sie dabei das kalte Wasser auf, können Sie es später in Ihrem Wasserkocher oder zum Blumengiessen verwenden.

Livit-Tipps-Warmwasser-Verbrauch

Tipp 3: Spülmaschine benutzen

Haben Sie eine Spülmaschine, dann verzichten Sie möglichst auf das Spülen von Hand. Eine vollbeladene Spülmaschine verbraucht weniger Wasser als gründliches Abwaschen. Und: Leicht verschmutztes Geschirr brauchen Sie nicht vorzuspülen, in der Regel wird es in der Spülmaschine sauber.

Tropft der Wasserhahn? Nicht immer muss die Mischdüse direkt ersetzt werden. Wir zeigen Ihnen, wie das Reinigen funktioniert.

Livit-Tipps-Warmwasser-Verbrauch

Tipp 4: Verbrauchsmenge realisieren

Werden Sie sich bewusst, wieviel Wasser Sie verbrauchen. Vergleichen Sie z.B. ihren Wasserbrauch des aktuellen Jahres mit dem des Vorjahres.  

Zusatztipp: Nur erforderliches Wasser brauchen

  • Stellen Sie den Wasserhahn beim Zähneputzen und Einseifen ab
  • Messen Sie beim Kochen möglichst die genaue Menge Wasser ab, die Sie benötigen 
  • Melden Sie uns bzw. der Hauswartung tropfende Wasserhähne und undichte Toilettenspülungen
  • Pflanzen mögen Regenwasser lieber – giessen Sie am besten mit gesammeltem Regenwasser
Livit-Tipps-Warmwasser-Verbrauch

Tipp 5: Kalt reinigen

Nicht alle Putzmittel müssen mit heissem Wasser verwendet werden. Einige chemische Reinigungsmittel können in Verbindung mit heissem Wasser sogar schädigende Dämpfe freisetzen. Besonders Sanitärreiniger sind ausschliesslich mit kaltem oder maximal lauwarmem Wasser zu verwenden. Beachten Sie die Herstellerhinweise auf der Verpackung.

Wussten Sie übrigens, dass Sie bei der Verwendung von Mikrofasertüchern viel weniger Wasser und Reinigungsmittel benötigen? Erfahren Sie mehr

 

X