News
Arbeiten Sie mit dem richtigen Immobilienbewirtschafter zusammen?

Der Vermietungsprozess bei Livit ist neu vollends digital – so profitieren Sie davon.

13.12.2018
Livit hat das Vermietungsmanagement individualisiert Arbeiten Sie mit dem richtigen Immobilienbewirtschafter zusammen? Der Vermietungsprozess bei Livit ist neu vollends digital – so profitieren Sie davon. Als eines der grössten schweizweit tätigen Real Estate Unternehmen überlassen wir bei der Betreuung unserer über 165000 Mietobjekte nichts dem Zufall. Im Vermietungsmanagement haben wir einen grossen Meilenstein erreicht: Der Vermietungsprozess von Wohnungen läuft neu vollends digital. Mit dem neuen Prozess werden unsere Wohnungen effizienter, kundenorientierter und individueller vermietet. Davon profitieren alle Beteiligten – Eigentümer, Mieter und Mitarbeitende.  Ihre Vorteile als Immobilieneigentümer -    Schnellere Vermietung von gekündigten Objekten -    Reduktion von Leerstand -    Optimierter Mietermix dank Data Analytics -    Begleitung der Interessenten bis zum Vertragsabschluss -    Erweiterter, automatisierter Bonitätscheck Interessenten werden von der ersten Kontaktaufnahme bis zum Mietabschluss vollumfänglich betreut und erhalten persönliche Wohnungsangebote auf Basis ihrer Bedürfnisse. Der digitale Prozess wird durch telefonische Beratungen ergänzt. Möchten auch Sie mit einem zeitgemässen Real Estate Management Unternehmen zusammenarbeiten und Ihre Wohnungen erfolgreich vermieten? Treten Sie mit uns in Kontakt.  Dezember 2018
News
Research bei Livit

Research Ticker

 

Neues Update

30.07.2018

 

30.07.2018
Research Live-Ticker Research bei Livit Research Ticker   Neues Update 30.07.2018   Unsere Kunden profitieren vom Know-how aus der Zusammenarbeit zwischen dem Research-Team von Swiss Life Asset Managers und unserem Research & Data Experten. In unserem Live-Ticker werden Sie hautnah über News und Wissenswertes informiert. House View 2018Update vom 30.07.2018 Der konjunkturelle Aufschwung beeinflusst auch die Immobilienbranche. Diese und weitere, aktuelle Entwicklungen wurden in der neusten Ausgabe von Real Estate House View untersucht. Lesen Sie mehr: Swiss Life European Real Estate House View 2018, 2. Halbjahr House View 2018Update vom 06.02.2018 Wie verändert sich der Schweizer Markt? In der neusten Ausgabe von Real Estate House View erfahren Sie mehr über die wichtigsten Entwicklungen: Swiss Life Real Estate House View 2018   House View 2017Update vom 03.11.2017 In der neuen Research-Publikation House View werden aktuelle Marktverhältnisse und Trends der europäischen Immobilienbranche beleuchtet. Lassen Sie sich von den Erkenntnissen überraschen: Swiss Life European Real Estate House View 2017   Livit verfügt über bald 60 Jahre Erfahrung in der Immobilienbewirtschaftung.
News

Innovation als dynamisches Räderwerk

12.06.2018
Innovation als dynamisches Räderwerk Innovation als dynamisches Räderwerk Damit Ideen zu tragfähigen Innovationen werden, braucht es eine Organisation mit perfekt verzahnten Rädern, dazu die enge Zusammenarbeit zwischen internen und externen Zielgruppen, die Verschmelzung analoger und digitaler Kanäle, ein neues Denken und den Mut, mit vertrautem Handeln zu brechen.   Integriert, nicht isoliert Die Immobilienbranche verändert sich: Neben der fortschreitenden Urbanisierung, der Zunahme von Einzelhaushalten, der alternden Gesellschaft, der Verschmelzung von Arbeit und Freizeit betrachtet Livit auch die Digitalisierung als Herausforderung und Chance zugleich. Die grosse Aufgabe besteht darin, analoge Dienstleistungen in zukunftsrelevante, digitale Services weiterzuentwickeln. Um dabei nachhaltige Vorteile für Eigentümer und Mieter zu erzielen, muss die Digitalisierung als zentrales Rad eines Gesamtsystems betrachtet werden. Das heisst: Für tragfähige und innovative Lösungen braucht es unbedingt die enge Zusammenarbeit mit den einzelnen Zielgruppen. Durch Kommunikation und Kooperation lassen sich bekannte Elemente zu neuen, innovativen und gewinnbringenden Angeboten kombinieren und mit dem gezielten Einsatz modernster Technologien effizient und individualisiert umsetzen. Durchdachte Innovation, zukunftsgerichtete, effizientere Arbeitsweisen und maximal ausgeprägte Kundenorientierung bilden die Treiber bei Livit. Dies setzen wir in unseren vier Kernkompetenzen um: In der Bewirtschaftung, im Baumanagement, Facility Management und Vermietungsmanagement. Die grosse Aufgabe besteht darin, analoge Dienstleistungen in zukunftsrelevante, digitale Services weiterzuentwickeln. Perfektes Ineinandergreifen Von der ersten Idee bis zur Innovation, die sich am Markt durchsetzt, durchlaufen Projekte mehrere fachliche und hierarchische Ebenen mit abweichenden, häufig operativ geprägten Agenden. Die Aufgabe und Herausforderung für die Organisation besteht darin, Innovationspotenziale zu identifizieren, auf Basis der Unternehmensstrategie zu begleiten, zu verwerfen oder umzusetzen und einzelne innovative Ideen ins Gesamtsystem zu integrieren. Ein gutes Beispiel für das Ineinandergreifen einzelner innovativer Zahnräder ist der Vermietungsprozess: Vom virtuellen Wohnungsbesuch über die Umfeldanalyse mit Anreicherung externer Daten bis zur digitalen Bewerbung und dem automatisierten Bonitätscheck geschieht bald alles online: einfach, effizient und intuitiv. Was mit der digitalen Wohnungsübergabe als Abschluss des Mietverhältnisses und der Digitalisierung aller Mieter- und Liegenschaftsdossiers begann, erweitert sich zu einem komplexen Räderwerk. In Zukunft besteht bei Livit ein komplett digitaler Wiedervermietungsprozess mit CRM-Datenbank und Dashboards für die Überwachung und Entwicklung des Kundenportfolios als Basis für eine bedürfnisgesteuerte, gezielte Betreuung. Als Voraussetzung für diesen Prozess müssen alle relevanten Informationen in elektronischer Form überall und immer innerhalb der ganzen Organisation verfügbar und verarbeitbar sein.   Digital und Analog Künftig sorgen Algorithmen für die Datenanalyse und -interpretation und werden wertvolle Erkenntnisse zur erfolgreichen Steuerung des Lebenszyklus von Immobilien liefern. Wichtig bleibt jedoch noch immer dies: Selbst vor dem Hintergrund von Internet of Things und Big Data bleibt die Interaktion zwischen Menschen und Menschen und Mensch und Maschine die zentrale Komponente für das Zusammenwirken des Rädersystems und das Potenzial einer Innovation.   Juni 2018
News
Bewirtschaftung in Krisensituationen

Was tun, wenn das Gebäude brennt?

05.06.2018
Bewirtschaftung in Krisensituationen: Was tun, wenn das Gebäude brennt? Bewirtschaftung in Krisensituationen Was tun, wenn das Gebäude brennt? Frühling 2018 - im Quartier Servette brennt ein Häuserblock. Nach Löschung des Feuers sieht die Situation immer noch prekär aus: Der Dachstock ist verwüstet und es droht Einsturzgefahr. Die Bewohner der 83 Wohnungen wurden sofort evakuiert und können nicht mehr in die Wohnung zurück. Livit verwaltet diese Liegenschaft im Herzen Genfs. Es gilt, schnell zu handeln – das Notfallkonzept der Livit kommt zum Zug, gibt das weitere Vorgehen vor und unterstützt alle Beteiligten in dieser hektischen Situation.   Notfallkonzept für alle Fälle Murphys Gesetz besagt: «Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen». So pessimistisch sind wir nicht, aber trotzdem wollen wir jederzeit für alle Fälle vorbereitet sein. Dank dem Livit-Notfallkonzept sind wir das auch. Es unterteilt Notfälle in 4 Kategorien: Kategorie A: Elementarschäden, baufällige Gebäudeteile und kriminelle Aktivitäten Kategorie B: Wasserschäden Kategorie C: Störung der Grundversorgung von Lift, Haustüre, Strom, Gas, Wasser oder Heizung Kategorie D: Bagatellfälle Der Brand in Genf gehört in die Kategorie A und das Bewirtschaftungsteam geht ruhig und strukturiert nach dem vordefinierten Ablauf vor: Blaulichtorganisationen kontaktieren, mit dem Livit Vermietungsmanagement und Institutionen temporäre Unterkünfte für die Mieter finden, Pikettdienst durch die Tochtergesellschaft Livit FM Services AG sicherstellen und während des ganzen Prozesses Eigentümer, Mieter und interne Medienstelle ausführlich informieren.   Krisenbewältigung in Genf In Genf kann die Krise dank den fundierten Prozessen schnell bewältigt werden. Viele der Mieter können in leerstehenden Wohnungen untergebracht werden und die Restlichen finden bei Familie und Freunden oder in Zivilschutzanlagen Unterschlupf. Dies ist dank der grossartigen Zusammenarbeit mit den Institutionen «Hospiz general» und «Protection zivil» möglich.   Der Brand und die plötzliche Evakuierung sind ein grosser Schock für die Mieter. Wir haben alles daran gesetzt, sie in dieser schwierigen Zeit optimal zu betreuen. Eines ist klar: In einer Krisensituation macht vor allem die Ungewissheit schwer zu schaffen. Deshalb haben wir mit einem Callcenter zusammengearbeitet, welches wir ausführlich mit der Situation vertraut gemacht haben. So konnten wir trotz der grossen Anzahl Anrufe gewährleisten, dass jeder Mieter einen Ansprechpartner findet, ohne warten zu müssen.   Livit-Notfallmanagement im Überblick     Mediale Berichterstattung 11.06.2018: Interview mit RTS. Hier gehts zum Video.  09.04.2018: RTS berichtet über den Brand. Hier finden Sie das Video.    Juni 2018
News
Verändern neue Technologien mein Leben?

Die Digitalisierung verändert die Welt – Internet of Things, Big Data, Virtual Reality – die Möglichkeiten scheinen endlos. Livit hat sämtliche Liegenschafts- und Mieterdossiers digitalisiert und setzt auf moderne, digitale Lösungen. Das oberste Ziel ist dabei, Eigentümer gewinnbringend zu betreuen und Mietern ein Angebot zu bieten, das begeistert. Freuen Sie sich auf neue Chancen.
 

14.03.2018
Verändern neue Technologien mein Leben? Verändern neue Technologien mein Leben? Die Digitalisierung verändert die Welt – Internet of Things, Big Data, Virtual Reality – die Möglichkeiten scheinen endlos. Livit hat sämtliche Liegenschafts- und Mieterdossiers digitalisiert und setzt auf moderne, digitale Lösungen. Das oberste Ziel ist dabei, Eigentümer gewinnbringend zu betreuen und Mietern ein Angebot zu bieten, das begeistert. Freuen Sie sich auf neue Chancen.   310 560 https://youtu.be/-oLv8qGsJEQ
News
Wie wird das Alter?

Es manifestieren sich neue Lebensstile im Alter. Die Silver Society setzt aufs Stadtleben, weiss Internet und soziale Medien zu nutzen und ihr Wissen steht hoch im Kurs. Sie hat eine hohe Lebenserwartung und will möglichst lange zu Hause wohnen. Livit befasst sich mit infrastrukturellen und servicebezogenen Leistungen, die diesen Lebensstil unterstützen. So gestaltet die Silver Society die Zukunft.
 

26.02.2018
Silver Society Wie wird das Alter? Es manifestieren sich neue Lebensstile im Alter. Die Silver Society setzt aufs Stadtleben, weiss Internet und soziale Medien zu nutzen und ihr Wissen steht hoch im Kurs. Sie hat eine hohe Lebenserwartung und will möglichst lange zu Hause wohnen. Livit befasst sich mit infrastrukturellen und servicebezogenen Leistungen, die diesen Lebensstil unterstützen. So gestaltet die Silver Society die Zukunft.   310 560 https://youtu.be/TGIawRTNvFw
News
Wie werden wir leben?

Was kommt auf uns zu? Der Einfluss der Industrialisierung 4.0 ist in allen Lebensbereichen spürbar. Livit hat 6 Megatrends identifiziert und analysiert, wie sich diese in Zukunft auf Leben und Arbeiten auswirken werden. Finden Sie gemeinsam mit uns die Antworten.

23.01.2018
Livit präsentiert Real Estate Management 4.0 Wie werden wir leben? Was kommt auf uns zu? Der Einfluss der Industrialisierung 4.0 ist in allen Lebensbereichen spürbar. Livit hat 6 Megatrends identifiziert und analysiert, wie sich diese in Zukunft auf Leben und Arbeiten auswirken werden. Finden Sie gemeinsam mit uns die Antworten. Was kommt auf uns zu? Der Einfluss der Industrialisierung 4.0 ist in allen Lebensbereichen spürbar. Livit hat 6 Megatrends identifiziert und analysiert, wie sich diese in Zukunft auf Leben und Arbeiten auswirken werden. Finden Sie gemeinsam mit uns die Antworten. 310 560 Livit AG Real Estate Management https://www.youtube.com/watch?v=kLgJuTg8vKs&list=PLS2qRUieTJrxBOusGzJhxhdJRBHtCzVI3&t=1s&index=1   Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir haben Zeit für Sie. 
News

Erfolgreiche Zertifizierung

11.01.2018
Auch im Jahr 2017: ISAE 3402 Zertifizierung für Livit Erfolgreiche Zertifizierung Livit spricht nicht nur von Qualität, sondern weist sie auch aus: Wir haben unsere Dienstleistungen im Bereich Bewirtschaftung und IT durch PricewaterhouseCoopers nach ISAE 3402 Typ 2 zertifizieren lassen. Mit dem ISAE-Bericht erbringen wir den Nachweis für die Existenz und Wirksamkeit eines internen Kontrollsystems (IKS). Sie als Kunde erhalten einen Überblick über den Inhalt unserer ISAE 3402 Zertifizierung: über die Kontrollen, deren Wirksamkeit und die IKS-Prozesse der Dienstleistungstätigkeiten. Der Prüfbericht stellt zudem sicher, dass auch für delegierte Aufgaben ein IKS besteht, das den gesetzlichen Anforderungen vollumfänglich gerecht wird. Haben Sie Interesse an unserem Bericht ISAE 3402 Typ 2? Dann melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Sie.   Januar 2018
News

Pionierrolle

Vom gedruckten Amtsblatt zum digitalen Überwachungsradar

14.12.2017
Pionierrolle: vom gedruckten Amtsblatt zum digitalen Überwachungsradar Pionierrolle Vom gedruckten Amtsblatt zum digitalen Überwachungsradar Ein digitaler Radar für Bauprojekte und die digitale Überwachung von Informationen des Schweizerischen Handelsamtsblatts (SHAB), optimiert unsere interne Prozesse und schafft Mehrwert für unsere Kunden. Vollautomatisiert werden unsere Bewirtschafter über Veränderungen informiert und eine optimale, effiziente Betreuung von Liegenschaften wird gewährleistet. Wir sind die ersten: Einführung Radar SHAB-InformationenKonkursmeldungen, Namensänderungen, Domizilwechsel, Zweckänderungen und Schuldbetreibungen, welche wöchentlich im Amtsblatt erscheinen, sind für uns von grosser Bedeutung, da wir über 1600’000 m² Gewerbefläche bewirtschaften. Damit die Bewirtschaftungsteams diese Amtsblätter nicht mehr aufwändig manuell durchblättern müssen, haben wir zusammen mit einem externen Partner ein neues Produkt entwickelt – unseren Livit SHAB-Informationen-Radar. Der Radar gleicht die Unternehmens-Identifikationsnummern (UID) unserer Firmenkunden automatisch mit jenen der SHAB-Meldungen ab. Bei Übereinstimmungen wird eine E-Mail mit allen Angaben an den zuständigen Bewirtschafter verschickt. Nötige Schritte, wie zum Beispiel das Erstellen eines Nachtrags zum Mietvertrag, werden sofort in die Wege geleitet. Der Livit BauprojektradarBaugesuche sind für unsere Eigentümer relevant, wenn es sich um ein geplantes Projekt in der Nähe ihrer Liegenschaft handelt. Wir haben zusammen mit unserem externen Partner eine komplett automatisierte Lösung erarbeitet: Die Geodaten sämtlicher Liegenschaften, die wir verwalten, werden mit denen der eingereichten Baugesuche abgeglichen. Bei Übereinstimmungen wird automatisch eine E-Mail an das zuständige Bewirtschaftungsteam verschickt. Dort sehen sie auf einen Blick, um was für ein Gesuch es sich handelt und auf der mitgeschickten Karte ist ersichtlich, wie gross die Distanz zur Liegenschaft unserer Eigentürmer ist. Diese digitale Lösung ist benutzerfreundlich, übersichtlich und äusserst zeitsparend und hilft mit, schnell und effizient für unsere Eigentümer handeln zu können. Daran glauben wir: Um langfristig erfolgreich zu sein und unseren Kunden Erfolg und Nutzen zu bringen, müssen wir die Zukunft mitformen. Darum arbeiten wir intensiv an neuen Lösungen und Prozessoptimierungen in allen vier Livit Bereichen: Bewirtschaftung, Facility Management, Baumanagement und Vermietungsmanagement.   Dezember 2017
News
Livit implementiert digitalen Anmeldeprozess
26.10.2017
Livit implementiert digitalen Anmeldeprozess Livit implementiert digitalen Anmeldeprozess Damit Mietinteressenten sich einfach und schnell bewerben können, wurde für das Erstvermietungsprojekt «GRIIN» in Esslingen kurzerhand ein digitaler Anmeldeprozess implementiert. Dies ermöglicht ein nahtloses Onlineerlebnis für die Mietinteressenten: Betrachten der Wohnung, Analysieren der Grundrisse und Einreichen der Bewerbung verläuft online. Mit nur wenigen Klicks erfolgt die Anmeldung einfach und intuitiv. Egal ob Digital Native oder Silver Surfer: Wir alle wollen zeitsparende und sinnvolle Prozesse. Viel Potenzial steckt in heutigen analogen Abläufen und deshalb digitalisiert Livit von A-Z. Dabei steht der persönliche Kontakt und die qualitativ hochwertige Beratung im Fokus: Unsere Spezialisten stehen Ihnen jederzeit zur Seite. Papierloses Leben und Arbeiten wird immer mehr zur Realität. Das langfristige Ziel von Livit ist es, sämtliche Anmeldeprozesse digital umzusetzen und Mehrwert für Mieter und Eigentümer zu schaffen. Bereits 2018 wird gesamtschweizerisch ein digitaler Vermietungs- prozess implementiert. Oktober 2017   Das Livit Erstvermietungs-Team hat auch für Ihr Projekt kreative und profitable Umsetzungsideen!
News
Research bei Livit
05.10.2017
Research bei Livit Research bei Livit Der Immobilienmarkt ist übersättigt, Leerstände steigen und Mieteransprüche verändern sich laufend. Dieser Wandel erfordert proaktive und gezielte Vermarktung. Es gilt, Entwicklungen vorherzusehen und frühzeitig zu agieren. Unser Research & Data Experte, Martin Warland, liefert die Insights dafür: Er beobachtet, analysiert und interpretiert die Marktentwicklung als Entscheidungsgrundlage für Livit und ihre Kunden. So zeichnet sich Research bei Livit aus:Livit ist hautnah am Marktgeschehen dran. Dank dem direkten Kontakt zu den Mietern kennen wir die Bedürfnisse ganz genau – tagesaktuell und ungefiltert. Wir verharren nicht auf der Vogelperspektive sondern gehen ins Detail. Marktwissen brechen wir auf die einzelnen Wohnungen und Geschäftsflächen herab. Auch bei strategischen Entscheidungen unterstützen wir unsere Eigentümer: Was müssen Immobilien künftig leisten? Wie begeistern wir Mieter heute und morgen? Unsere Kunden profitieren vom Know-how aus der Zusammenarbeit zwischen dem Research-Team von Swiss Life Asset Managers und unserem Research & Data Experten. In der neuen Research-Publikation House View werden aktuelle Marktverhältnisse und Trends der europäischen Immobilienbranche beleuchtet. Lassen Sie sich von den Erkenntnissen überraschen: Swiss Life European Real Estate House View   Mehr zum Research Experten von Livit: Dr. Martin Warland Projektleiter Research & Data Martin Warland promovierte an der Universität Bern zur wissensbasierten Regional- und Standortentwicklung. Als eingeladener Gastforscher an der Virginia Tech in Washington, D.C. analysierte er unter anderem die räumlichen Muster in der Standortwahl von Dienstleistungsunternehmen. Zuvor studierte er Wirtschaftsgeographie, Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin und der University of Illinois at Urbana-Champaign.   Livit verfügt über 50 Jahre Erfahrung in der Immobilienbewirtschaftung.
News
Livit engagiert sich für die Umwelt
31.08.2017
Livit engagiert sich für die Umwelt Livit engagiert sich für die Umwelt Nachhaltigkeit: Ein Begriff, der schon über 300 Jahre alt ist. Heute ist er aktueller denn je. Wir sind die erste Generation, welche die Auswirkungen des Klimawandels spürt. Darum heisst es: Augen auf, bestehende Modelle überdenken, Nachhaltigkeit leben. Lebensräume für Bienen Livit hat Pro Natura im Zusammenhang mit der Aktion «Wir feiern 500 Mitarbeitende» mit einer Spende von 5000 Franken unterstützt. Dieser Beitrag wird von Pro Natura eingesetzt, um Trockenwiesen und -weiden aufzuwerten. In den letzten 60 Jahren sind 90% dieser farbig blühenden Trockenwiesen und -weiden verschwunden – und mit ihnen viele seltene Tier- und Pflanzenarten. Gerade die Bienen sind aber auf artenreiche Lebensräume angewiesen. Durch gezielte Aufwertung von Trockenstandorten wird es Pro Natura möglich sein, diesen Tieren einen Teil ihres Lebensraumes zurückzugeben. Wir freuen uns, dieses bedeutende Projekt mit einem Betrag zu unterstützen. August 2017   Livit – Real Estate Management mit Herzblut und Begeisterung.  Livit beschäftigt in der Immobilienbewirtschaftung über 250 Mitarbeitende.
News

Immobilien nächste Generation

Die Zukunft Smart Home

 

Was müssen Liegenschaften künftig leisten?

01.06.2017
Immobilien nächste Generation Immobilien nächste Generation Die Zukunft Smart Home   Was müssen Liegenschaften künftig leisten? Die Zukunft des Wohnens und Arbeitens ist geprägt von massiven Veränderungen: Die Digitalisierung erlaubt die Automatisierung komplexer Prozesse. Die Eigentümer, die Betreiber und Mieter erhalten für ihre jeweiligen Bedürfnisse mehr Informationen um Entscheidungen zu fällen, Ausgaben zu steuern oder das Wohlbefinden zu steigern. Moderne Technologien beschleunigen Prozesse, verkürzen Wege, schonen kostbare Ressourcen, kombinieren urbane mit ökologischen Aspekten. Um die innovativen Möglichkeiten zu nutzen, analysiert und konzipiert Livit bestehende Prozesse neu und entwickelt Strukturen weiter. Auf dem Weg zur Immobilienwirtschaft 4.0 binden wir das Bau- und Vermietungsmanagement sowie das Facility Management direkt digital in die Bewirtschaftung ein. Gleichzeitig bilden wir unsere Mitarbeitenden für ihre zukünftig sehr stark auf Beratung ausgerichteten Aufgaben weiter. Mit dieser Kombination von technologischen und persönlichen Kompetenzen schaffen wir integrierte Lösungenzum Nutzen für Investoren und private Immobilien Besitzer.Vom Stillstand zum Fluss Nur ein Beispiel für die fortschreitende Digitalisierung bei Livit ist die technische und prozessuale Verbindung der klassischen Immobiilenbewirtschaftung mit den Möglichkeiten des modernen «Building Information Modelling» (BIM). An dieser Schnittstelle zwischen Erstellung und Betrieb liegt heute eine Informationssperre. Denn lediglich ein Bruchteil des vor und während eines Baus generierten Wissens fliesst auch in die nachgelagerte Bewirtschaftung respektivein die Systeme des «Computer Aided Facility Management» (CAFM) ein. Als Konsequenz versickert für den ökologischen und ökonomischen Betrieb wertvolles Wissen für immer.Um den Informationsfluss zu sichern und die Daten für den Betrieb der Immobilien nutzbar zu machen, erarbeitet Livit entsprechende Konzepte in Zusammenarbeit mit Architekten und Fachplanern sowie mit Bewirtschaftungs-und Facility Management-Experten. Sie kombinieren in neuen Denkansätzen und mit Erkenntnissen aus anderen Branchen diese bislang isolierten Bereiche zum integrierten «Bewirtschaftungs-Building-Information-Modelling».Präziser und effizienter Im Betrieb liefern Taster und Sensoren, Schwellwerte sowie weitere Indikatoren Informationen zu Liegenschaften und Infrastrukturen. Die Daten weiterer Objekte, das Internet of Things, komplettieren und aktualisieren die Angaben und erzeugen «Big Data». Diese Daten stehen für Analysen und Prognosen zur Verfügung. Dies ermöglicht der Bewirtschaftung und dem Facility Management ein weit präziseres und effizienteres Eingreifen, was zusätzliche Kosten-und Komfortoptimierungen ergibt. So entscheiden Eigentümer über Instandhaltungen auf Basis der Daten und Mieter nehmen Einfluss auf ihre Nebenkosten – beiden stehen künftig komplette und konsistente Daten zur Verfügung.Kombiniert zum Erfolg Mit der Digitalisierung verändert sich die Erstellung oder Erneuerung der Liegenschaften – und daraus resultierend auch das Real Estate Management insgesamt. Denn innovative Plattformtechnologien vernetzen komplexe Systeme und optimieren Wertschöpfungsketten über alle Phasen des Immobilienlebens. Mit den neuen Möglichkeiten verändert sich auch die Arbeit der Menschen. Wenn Maschinen alltägliche Arbeiten übernehmen, dann werden die Anforderungen an die Menschen anspruchsvoller. Die grösste Aufmerksamkeit auf dem Weg in die Zukunft der Immobilienwirtschaft schenkt Livit deshalb der Kombination digitaler Services mit den fachlichen und individuellen Kompetenzen der Berater aus den Fachbereichen Bewirtschaftung, Bau-, Vermietungs- und Facility Management. Mit digitalen und analogen Kontakten sorgen beide Kommunikationswege für den persönlichen Handshake und schaffen so Mehrwert für Eigentümer, Betreiber, Mieter sowie sämtliche Nutzer. Juni 2017
News

Livit Real Estate Management

im Livit-Haus vereint

 

Vier starke Dienst-

leistungen

21.03.2017
Umzug Livit FM Services AG Livit Real Estate Management im Livit-Haus vereint   Vier starke Dienst- leistungen Die Livit FM Services AG ist per 6. März ins Livit-Haus an der Altstetterstrasse 124 umgezogen. Neu sind alle Dienstleistungen von Livit unter einem Dach vereint: Bewirtschaftung, Facility Management, Vermietungs- und Baumanagement. Direkter Zugriff auf digitale Daten ermöglicht eine noch optimalere Betreuung von Kunden und Liegenschaften. Kurze Kommunikationswege und ein gemeinsames Verständnis für Qualität garantieren eine hohe Kundenzufriedenheit in allen Bereichen. Den direkten und unkomplizierten Austausch mit der Bewirtschaftung schätze ich sehr! Sofia Livit FM Services AG Neue Arbeitsformen Kompetente Lösungsfindung für unsere Kunden steht im Zentrum. Die Digitalisierung ist in der Immobilienwelt zu einem grossen Thema geworden – in der Umsetzung sind wir weit vorangeschritten. Die tägliche Arbeit wird flexibler und effizienter. Prozesse werden kontinuierlich optimiert. Unsere Mitarbeitende werden von modernen Systemen unterstützt, um noch vertiefter auf die Bedürfnisse von Eigentümern und Mietern eingehen zu können.  In diesem digitalen Zeitalter pflegen und fördern wir den persönlichen Austausch. Der Zusammenzug zeigt, dass der technische Fortschritt den sozialen Kontakt nicht ersetzt. Der Schlüssel zum Erfolg ist die richtige Kombination. Diesen Ansatz pflegen wir in der internen wie externen Zusammenarbeit. März 2017
News

Erfolgreiche ISAE 3402 Zertifizierung

 

03.02.2017
Erfolgreiche ISAE 3402 Zertifizierung Erfolgreiche ISAE 3402 Zertifizierung   Im heutigen Immobilienumfeld ist der Nachweis von Qualität und Sicherheit von internen und externen treuhänderischen Tätigkeiten (Abwicklung der technischen und kaufmännischen Geschäftsfälle, Fachkenntnisse, Integrität und Loyalität der Mitarbeitenden, Übernahme von Neumandaten etc.) für Kunden zentral. Deshalb haben wir unsere Dienstleistungen im Bereich Bewirtschaftung und IT durch PricewaterhouseCoopers nach ISAE 3402 Typ 2 zertifizieren lassen. Mit dem Bericht erbringen wir den Nachweis für die Existenz und Wirksamkeit eines internen Kontrollsystems - Sie als Kunde erhalten einen Überblick über den Inhalt unserer ISAE 3402 Zertifizierung, d. h. über die Kontrollen, deren Wirksamkeit und die IKS-Prozesse der Dienstleistungstätigkeiten. Der vorliegende Prüfbericht nach ISAE 3402 stellt zudem sicher, dass auch für die delegierten Aufgaben ein IKS besteht, das den gesetzlichen Anforderungen vollumfänglich gerecht wird. Haben Sie Interesse an unserem Bericht ISAE 3402 Typ 2? Dann melden Sie sich bei uns. Februar 2017
News
Immobilien nächste Generation

Livit und die Zukunft

22.12.2016
Immobilien nächste Generation Immobilien nächste Generation Livit und die Zukunft Verschiedene Megatrends zeichnen sich klar am Horizont ab. Wie sich die einzelnen Bereiche entwickeln und welchen Einfluss sie auf unser künftiges Leben haben, wird sich erst noch zeigen. Fest steht allerdings, dass die einzelnen Elemente nicht isoliert, sondern integriert zu betrachten sind. Die Vernetzung ist keine rein technische Frage. Sie verlangt die Zusammenarbeit der gesamten Immobilienbranche: der Architekten und Ingenieure, der Planer und Bauherren, der Bewirtschafter und Baumanager, der Eigentümer, Vermieter und Mieter. Dabei steht über allem die Forderung nach Nachhaltigkeit in sozialer, ökonomischer und ökologischer Hinsicht. Ein Beispiel dafür ist die Arbeitswelt von morgen: Die Vernetzung und die Digitalisierung erlauben uns, jederzeit und von überall in jeden Prozess einzugreifen. Durch das Zusammenspiel von Mensch und Technologie kann die Effizienz gesteigert, die Umweltbelastung gesenkt und gleichzeitig die soziale Interaktion aufrecht erhalten werden. Die Digitalisierung fördert zudem den Aufbau von neuen digitalen, internetbasierten Unternehmen. Diese werden nicht mehr zentral geführt. Situativ organisieren sie sich neu – kollaborative Arbeitsmodelle verwandeln die Wohnung in einen High-Tech-Arbeitsplatz. Einfach und sofort verfügbare Installationen gewinnen an Bedeutung. Traditionelle Büros sind im Gegenzug bezüglich Technik, Infrastruktur und Raumgestaltung flexibler zu konzipieren und zu realisieren.Nachhaltig entwickelt Parallel zu dieser Dynamisierung der Arbeitswelt revolutioniert die Digitalisierung unser soziales Leben in seinen Strukturen und hinsichtlich Kommunikation. Künftig erfolgt die wirtschaftliche und soziale Wertschöpfung mehrheitlich daten- und wissensbasiert. Innovationen sind Treiber für Wachstum und Wettbewerb. Damit gewinnt der offene, transparente Zugang zu Wissen sowohl im privaten wie im geschäftlichen Bereich an Bedeutung. In der fortschreitenden Urbanisierung erkennt Livit eine relevante Veränderung: Das Anwachsen unserer Zentren bringt weitere Anforderungen an die Infrastruktur. Analog zur Stadtplanung fokussiert Livit auf die nachhaltige Entwicklung jeder einzelnen Immobilie unter Berücksichtigung neuer Lebensformen. So auch beim Trend zur Individualisierung mit der Nachfrage nach spezifischen Lebensräumen sowie mit massgeschneiderten Services rund um das Wohnen im Einzel- oder Kleinhaushalt. Auch im Geschäftsbereich, wo veränderte Kommunikations- und Einkaufsformen eine Flexibilisierung städtischer Kernbereiche verlangen, reagiert Livit mit neuen Modellen in der Vermietung, der Bewirtschaftung, im Facility- und Baumanagement.Überall integriert Fundamentale Veränderungen resultieren nicht zuletzt aus der demografischen Entwicklung: Das Wachstum der Wohnbevölkerung und der Fakt, dass wir immer älter werden, stellt die Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Mit der Rente erfolgt der Start in eine neue Phase der privaten Aktivität, mit entsprechenden Auswirkungen auf die Wohn- und die Arbeitsinfrastruktur. Dabei ist dieses Alterssegment nicht von Megatrends wie Individualisierung, Digitalisierung und Urbanisierung ausgeschlossen. Livit geht konsequent auf zukunftsrelevante Veränderungen ein. Dabei verstehen wir Vernetzung nicht alleine als technische Aufgabe, sondern als Auftrag, der alle Bereiche unseres künftigen Lebens, Wohnens und Arbeitens tangiert. Die Herausforderung besteht für uns und unsere Partner darin, die unterschiedlichen Ansprüche in Angeboten zu vereinen, welche Eigentümer, Bewohner und Benutzer gleichermassen zufriedenstellen. Dezember 2016
News
Digitalisierung und ihre Herausforderungen
20.12.2016
Zukunftsstarke Immobiliendienstleistungen Digitalisierung und ihre Herausforderungen Die Technologisierung, Digitalisierung und Spezialisierung beeinflussen auch die von Tradition geprägte Immobilienbranche. Um im Auftrag unserer Eigentümer erfolgreiches Real Estate Management zu betreiben, entwickelt Livit laufend neue Lösungen, um den zukünftigen Anforderungen im Markt zu entsprechen. Lesen Sie hier die Artikel aus dem aktuellen Real Estate Yearbook 2016 Februar 2016
News
Livit investiert in digitale Wohnungsabnahme
20.03.2016
Livit investiert in digitale Wohnungsabnahme Livit investiert in digitale Wohnungsabnahme Hochmobil unterwegs im Immobiliengeschäft Olivier Korda, Abteilungsleiter Controlling Livit AG, über den Einsatz der iPads und die Nutzung der neuen Business-Apps. Lesen Sie mehr..... Livit legt Meilenstein in der Digitalisierung. Lesen Sie weiter ... Juni 2016
News
Die Zukunft der Branche

Interview mit Andreas Ingold im Immobilienbusiness

15.03.2016
Die Zukunft der Branche Die Zukunft der Branche Interview mit Andreas Ingold im Immobilienbusiness Der Druck hat zugenommen Facility Management – Die Anforderungen steigen stetig, die Margen sinken seit Jahren, keine Frage: Die Immobilienbewirtschafter stehen unter Druck. IMMOBILIEN Business sprach mit Andreas Ingold, CEO von Livit, über die Zukunft der Branche, das Berufsbild der Bewirtschafter und seine künftige Rolle als Präsident des SVIT Schweiz. Lesen Sie hier den Artikel aus dem Immobilien Business, März 2016.
X