People

 

Collaboration

Ticker

Neues Update

22.01.2019

22.01.2019
Collaboration Live-Ticker   Collaboration Ticker Neues Update 22.01.2019 Collaboration: der Begriff der Stunde. Bei Livit wird diese zukunftsorientierte Arbeitsform erarbeitet. In unserem Live-Ticker erfahren Sie regelmässig mehr über dieses spannende Thema. Startschuss Talent Management 2019Update 22.01.2019 Am 18. Januar startete das Livit Talent Management Programm in eine neue Runde. Frühere Absolventen haben bereits ausgiebig von diesem Programm profitiert und arbeiten heute an wichtigen Schlüsselstellen im Unternehmen. Im Talent Management Programm werden Potenziale erkannt und die berufliche Kompetenz nachhaltig erweitert. Wir blicken auf erste spannende Tage mit der neuen Gruppe zurück.                  Livit setzt auf eigene Führungskräfte. In diesem Programm wurden uns wertvolles Wissen und entsprechende Tools mit auf den Weg gegeben. Es macht mich stolz, Teil dieses ersten Talent-Programmes gewesen zu sein. Matthias Gemeinsamer JahresausklangUpdate 21.12.2018 Wir blicken auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahr zurück. Durch die abgestimmte Zusammenarbeit verschiedener Abteilungen konnten spannende Projekte umgesetzt und initiiert werden. Ein wichtiger Schritt in die digitale Zukunft ist uns u.a. mit dem digitalen Wiedervermietungsprozess gelungen. Als gemeinsamer Ausklang fand am Hauptsitz Zürich gestern der Weihnachtsapéro statt. Lassen Sie sich überraschen, wie unsere Lernenden diesen professionell organisiert haben und dabei bereits vor dem Anlass richtig Spass hatten.  Wir haben Superjobs für Superleute – hier geht’s zu unseren Stellenangeboten.            Interview zum Thema ProjektleitungUpdate 13.11.2018 Projektleiter Cyrill erzählt, was das IAM-Projekt beinhaltet und was bei der Planung eines solchen Projekts zentral ist.  310 560 https://youtu.be/5QyMiWiHcmU Wenn der Ernst vom Leben beginntUpdate 09.08.2018 Wir heissen unsere neuen Lernenden herzlich willkommen. Nach einem ersten Workshop zu den Themen Präsentationstechnik, Livit und Immobilienbranche und einem lustigen Fotoshooting geht es nun los mit den vielfältigen Aufgaben von Real Estate Management. Wir wünschen euch viel Erfolg und Freude.  Interview zum Thema Livit-CommunityUpdate 16.03.2018 Reto erzählt, wie unsere Community aufgebaut ist.  310 560 https://youtu.be/Bbonhk8zCbU Interview zum Thema stufenübergreifende EntwicklungUpdate 09.03.2018 Judith erzählt, welche Möglichkeiten Livit Mitarbeitende haben, sich einzubringen.  310 560 https://youtu.be/yYHEqz1e_X8 Collaboration & EffizienzUpdate vom 02.03.2018 Collaboration bringt viele Vorteile mit sich, wie zum Beispiel ein verstärktes Zusammengehörigkeitsgefühl. Aber hat sie auch einen Einfluss darauf, wie effizient in einem Unternehmen gearbeitet wird? Ja, sagt die Deutsche Social Collaboration Studie 2017. Sie zeigt auf, dass der Einsatz von Collaboration Tools die Effizienz messbar steigern kann. Wie kommt es zu einer Effizienzsteigerung? Experten in jedem Bereich werden schneller gefunden, der Austausch erfolgt gezielter und firmeninterne Informationen verbreiten sich besser. Kurz gesagt: Man spart Zeit, denn das vorhandene Wissen ist besser zugänglich. Ein weiterer Vorteil zeigt sich darin, dass die Mitarbeitenden innovativer werden, wenn Collaboration im Unternehmen aktiv gelebt wird. Bei all diesen positiven Neuigkeiten darf jedoch nicht vergessen gehen, dass der Erfolg von vielen Faktoren beeinflusst wird. Ganz stark hängt er davon ab, welche Unternehmenskultur gelebt wird und auf welche Art und Weise die Tools eingeführt werden. Folgende Empfehlungen ermöglichen eine Effizienzsteigerung:  Involvieren Sie die Mitarbeitenden von Anfang an. Die Zauberwörter lauten: Transparenz und offene Kommunikation. Suchen Sie den Austausch. Akzeptanzbereitschaft ist der Schlüssel für die Effizienzsteigerung.  Achten Sie bei den Tools auf eine einfache Handhabung. Sind die Werkzeuge übersichtlich und intuitiv aufgebaut, so werden die Mitarbeitenden deren Mehrwert erkennen und sie gerne nutzen.  Die neue Art von Zusammenarbeit benötigt einen modernen Führungsstil. Es heisst, partnerschaftlich statt hierarchisch zu agieren – Vertrauen bildet die Grundlage. Natürlich bedeutet dies nicht, dass man als Vorgesetzter nicht mehr auf die Erfüllung von Zielen achtet. Die klare Zieldefinition ist sogar wichtiger denn je.    Einblicke in die ToolsUpdate vom 26.02.2018 Collaboration-Tools erobern die Arbeitswelt. Sie ermöglichen ortsunabhängige und unkomplizierte Zusammenarbeit. Dank gemeinsamem Datenzugriff, virtuellen Meetings und sozialen Netzwerken erreichen Vernetzung und Kreativität völlig neue Dimensionen. Welche Arten von Tools gibt es und was können sie?  Unified Communications Diese Tools vereinen alle Kommunikationskanäle auf einer einzigen Oberfläche: Telefonie, E-Mail, Web-, Audio- und Videokonferenzen sowie Instant Messaging. Die Kommunikation wird dadurch einfacher und schneller.  Sharing Tools Dank Desktop-Sharing wird Interaktivität zur Realität. Über das Internet greift man auf den Bildschirm eines Arbeitskollegen zu und arbeitet so gemeinsam an Dokumenten, Grafiken und Konzepten. Führt man daneben eine Telefon- oder Video-Konferenz, fühlt es sich an, als wäre man im gleichen Raum. Daneben gibt es eine grosse Anzahl Programme, die das gleichzeitige Bearbeiten von Dokumenten ermöglichen und so die Effizienz im Team steigern.   Virtuelle Teamräume Die Teamräume eignen sich besonders fürs Projektmanagement. Die Teammitglieder können ihre Kalender, Dokumente und Arbeitspläne speichern und verwalten. Zudem werden Aufgaben direkt im Arbeitsraum verteilt und Meilensteine definiert.  Wikis  Die Wikis eigenen sich als Sammlung von Know-how. Hier konsumiert der Nutzer nicht nur, sondern stellt auch selber Inhalte her, bearbeitet sie und teilt sie mit anderen. Auf diese Weise wächst das zugängliche Wissen laufend und organisch.  Foren Foren dienen als Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen Mitarbeitenden. Ähnlich funktioniert Social Bookmarking: Hier kann eine Gruppe von Internet-Nutzern Lesezeichen sammeln, kommentieren und bewerten. Mindmapping-Tools Ideen werden zentral gesammelt und übersichtlich dargestellt. Die Tools haben einen grossen Vorteil zum klassischen Brainstorming: Man kann zeit- und ortsunabhängig arbeiten. Denn oft kommen die besten Ideen doch unterwegs im Zug oder am Abend vor dem Einschlafen.  Die Liste ist nicht abschliessend – es gibt unzählige technische Hilfsmittel für eine verbesserte Zusammenarbeit. Algorithmen, künstliche Intelligenz und Big Data werden Collaboration auch in Zukunft verändern und neue Lösungen schaffen.    Interview zum Thema Collaboration im AlltagUpdate 16.02.2018 Nicole beschreibt, wie die neue Arbeitsform den Arbeitsalltag erleichtert.  310 560 https://youtu.be/zbfYvU-0M3M Interview mit dem Leiter Finanzen und InformatikUpdate 09.02.2018 Mathias Eichmann erzählt im Interview, was Collaboration bei Livit bedeutet und wie es umgesetzt wird.  * LFMS = Livit FM Services AG 310 560 https://youtu.be/B8VkQTPVnqs Wie wir bei Livit New Work umsetzenUpdate vom 25.01.2018 Globalisierung und Digitalisierung haben die Arbeitswelt in den letzten Jahren revolutioniert. Neue Anforderungen und neue Chancen sind entstanden. Mit dem einhergehenden Wertewandel gilt es, traditionelle Arbeitsmodelle zu überdenken und weiterzuentwickeln. Livit hat in einem Pilotprojekt das flexible Arbeiten eingeführt. Dabei wurde stark auf den Bedarf an Kommunikations- und Teamflächen eingegangen. Die neu geschaffenen Begegnungszonen fördern das interdisziplinäre Zusammenarbeiten. Modern und wohnlich eingerichtet lässt die neue Arbeitslandschaft viel Raum für Kreativität. Individuell, vernetzt, digital und flexibel – so gestalten wir die Zukunft bei Livit und schaffen Mehrwert für unsere Eigentümer, Mieter und Mitarbeitenden.  
People
Livit Akademie macht Talente zu Leadern

Die diesjährigen Livit Talents haben mit dem Management Programm gestartet.

21.01.2019
Talent Management Programm startet in die neue Runde Livit Akademie macht Talente zu Leadern Die diesjährigen Livit Talents haben mit dem Management Programm gestartet. Wir erwarten viel und bieten viel. Mit unserem internen Kompetenzzentrum, der Livit Akademie, werden unsere Mitarbeitenden konstant weiterentwickelt. Im Leadership-Bereich werden im Rahmen des Executive Talent Management Programms Talente gezielt gefördert.  Bereits zum zweiten Mal startet das Talent Managment Programm: Im ersten Modul haben die Teilnehmenden Themen rund um die Management Kompetenz bearbeitet. Über die nächsten 1.5 Jahre erwarten sie weitere spannende Module mit Coachings, Projektarbeiten und Arbeitsaufträgen in den Bereichen Führung, Unternehmertum und Projektmanagement. Das Programm fördert Managementkompetenzen, einen angeregten Austausch und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. Die Teilnehmenden werden mit fundiertem Rüstzeug ausgestattet, um ihre Fähigkeiten gezielt einzusetzen und ihre beruflichen Ziele zu erreichen.   Wir erwarten viel und bieten viel – fühlen Sie sich angesprochen? Hier geht’s zu den offenen Stellenangeboten bei Livit. Wir freuen uns auf Sie.   Januar 2019
People
Wir suchen dich

Aussergewöhnlicher Job sucht aussergewöhnliche Persönlichkeit im Projektmanagement

14.01.2019
Wo ist Supergirl/Superman? Wir suchen dich Aussergewöhnlicher Job sucht aussergewöhnliche Persönlichkeit im Projektmanagement Die Chance im Berufsleben wartet bei uns. Gestalten Sie im Projektmanagement die digitale Transformation im Real Estate Management bei Livit aktiv mit. Da wird’s spannend im Beruf: Dieser Job ist so attraktiv wie anspruchsvoll. Als Digital Project Manager gestalten Sie die digitale Transformation eines grossen Unternehmens entscheidend mit. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung und dem Leiter Digital Business bestimmen Sie die Projekt-Strategien und -Konzepte und setzen sie um. Sie fordern uns heraus mit neuen Ideen. Sie kommunizieren klar und überzeugend. Sie führen souverän und beharrlich. Was Sie anpacken, haben Sie im Griff: Sie wissen, was Sie wollen, und wissen, was Sie tun. Das Profil für eine aussergewöhnliche Aufgabe: Mut, Ideen, digitale Kompetenz, strategische Performance, Verlässlichkeit und Führungsstärke. Sie kennen sich aus: mit Projektmanagement, Digitalisierung, IT, CRM, Legacy Migration, Controlling, Prozessplanung und Prozessmanagement. Sie haben ein abgeschlossenes Studium oder eine höhere Fachausbildung, Projektmanagement-Zertifizierungen in IPMA, PMI oder Prince2. Sie haben Erfahrung im Führen von Teams und Projekten und können sich und andere für grosse und schwierige Aufgaben begeistern. Sie lieben Pionierarbeit. Sie erhalten viel: viel Gestaltungsfreiheit, viel Verantwortung und viel Kompetenz. Dazu ein richtig gutes Team in der Livit Family, das mit Ihnen in eine neue Zukunft gehen will. Ergänzende Informationen finden Sie im Jobinserat. Handeln Sie effizient und senden Sie Ihre Online-Bewerbung noch heute ab! Bis bald also, Supergirl? Superman? Wir freuen uns auf Sie. Sie haben Fragen im Vorfeld? Rufen Sie uns an, wir sind gerne für Sie da.
People
Das letzte Lernenden-Projekt im 2018

Weihnachtsapéro organisiert: professionell aber mit Spass

20.12.2018
Eine abwechslungsreiche Ausbildung? Das gibt’s bei Livit Das letzte Lernenden-Projekt im 2018 Weihnachtsapéro organisiert: professionell aber mit Spass Gestern fand der firmeninterne Weihnachtsapéro am Hauptsitz Zürich statt. Die Weihnachtsfeier verspricht nicht nur jedes Jahr ein gemütliches Beisammensein und Revue passieren des Jahres, sondern auch die Möglichkeit für unsere Lernenden, den Anlass komplett selbst zu organisieren. Bei Livit sorgen wir dafür, dass du eine fundierte Ausbildung bekommst, in welcher alle Bereiche der Immobilienbewirtschaftung abgedeckt werden. Mit der Organisation der Weihnachtsfeier mit über 200 eingeladenen Mitarbeitenden zum Beispiel können sich unsere Lernenden zusätzliche Kompetenzen im Bereich Eventplanung aneignen, die in vielen Arbeits- und Lebenssituationen wichtig sind:  Das Projekt beinhaltet die Übernahme von Verantwortung, Planungskompetenz und Teamwork, was wichtige Bestandteile der Berufsbildung sind. Die Lernenden erarbeiteten selbständig, wie sie das vorgegebene Budget einplanen, den Terminplan erstellen und einhalten und welche Aufgaben erledigt werden müssen. Das sind nämlich bei einer Eventplanung ganz schön viele: von der Auswahl und Mengenplanung des Fingerfoods und der Getränke über die Dekoration bis hin zur Logistik und Sicherstellung der technischen Infrastruktur. Diese Aufgaben haben sie mit Bravour gemeistert und wir durften einen tollen Abend geniessen. Bist du auch interessiert an einer abwechslungsreichen Ausbildung, in der du richtig mitanpacken und dabei Spass haben kannst? Erfahre mehr über die Lehre bei Livit.   Dezember 2018
People
Eine Branche im Wandel

Wie wir mit der Livit Akademie up-to-date bleiben

24.09.2018
Eine Branche im Wandel Eine Branche im Wandel Wie wir mit der Livit Akademie up-to-date bleiben Wie die Livit Akademie unsere Mitarbeiter fit für die Zukunft macht – bereits jetzt.  Die Immobilienbranche ist einem starken Wandel unterworfen. Die fortschreitende Digitalisierung, neue Marktbedingungen, Gesetze, Normen, Trends und Ansprüche beeinflussen unsere Dienstleistungen vom Baumanagement und Vermietungsmanagement über die Bewirtschaftung bis hin zum Facility Management. Um mit den schnelllebigen Entwicklungen nicht nur mitzukommen, sondern immer einen Schritt voraus zu sein, erfordert die Mitarbeit qualifizierter Fachkräfte in allen Geschäftsbereichen. Wie stellen wir als Unternehmen nun sicher, dass unsere Mitarbeitenden up-to-date bleiben? Unsere Antwort darauf war 2007 die Gründung der Livit Akademie. Einzigartig in der Schweiz haben wir ein internes Kompetenzzentrum mit umfassenden, branchenrelevanten Aus- und Weiterbildungen aufgebaut. Schon bald wurde die Akademie zu einem vollen Erfolg und ist heute bekannt in der ganzen Branche. In jährlich über 150 Kursen und Veranstaltungen mit rund 1200 Teilnehmern werden unsere Mitarbeitenden eingeführt, weiterentwickelt und laufend mit den aktuellsten Informationen versorgt. Die Livit Akademie ist sehr professionell und bietet allen Mitarbeitenden die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln. Ich selbst habe bereits viel von der Livit Akademie profitiert. Ich wurde speziell durch Führungskurse gefördert und bin heute als Teamleiter tätig. Manuel Teamleiter Immobilienbuchhaltung Vor Veränderungen nicht zurückscheuen, sondern gemeinsam an Ihnen wachsen – das ist unser Credo. Mit der Livit Akademie begleiten wir unsere Mitarbeitenden in dieser veränderungsreichen Zeit und bieten ihnen konkrete Hilfestellungen, jegliche Herausforderungen zu meistern. Ihre Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz wird sukzessive gefördert.  Durch die gezielte Investition in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter gelingt es uns, anspruchsvolle Kunden zu gewinnen und langfristig erfolgreich zu betreuen.   September 2018
People
Lernendenausflug 2018

Haus der Zukunft

09.08.2018
Lernendenausflug 2018 / Haus der Zukunft Lernendenausflug 2018 Haus der Zukunft Im Nest – Next Evolution Sustainable Building Technologies – werden neue Wohn- und Arbeitsformen erforscht. Das Demonstrationsgebäude der Empa dient somit als idealer Ausflugsort für unsere Lernenden, um alles über aktuelle Forschungsmodule und künftige Anforderungen an unsere Immobilien zu erfahren. Was der diesjährige Ausflug in petto hatte und was besonders beeindruckt hat, erzählen unsere Lernenden gleich selbst. Am Lernendenausflug 2018 gingen wir in das Haus der Zukunft. In diesem werden neue Entwicklungen, diverse Technologien und Systeme ausprobiert. In diesem Haus wohnen auch Personen und die Entwicklungen können so wirklich im Alltag getestet werden. Was uns Lernende besonders beeindruckt hat, war die Erkenntnis, dass das ganze NEST Gebäude aus recyclebaren Materialien besteht. Das Ziel von dieser Entwicklung ist, den gesamten Energieverbrauch auf 1/6 zu verringern. Abwärme wird z.B. weiterhin genutzt und unterschiedliche Materialien werden konsequent wiederverwertet. Das Haus besitzt auch ein Fitness Center sowie einen Wellness Bereich, den die Mieter nutzen können. Am meisten hat uns natürlich die Wohnung interessiert. Wir durften via Korridor die Küche und das Wohnzimmer besichtigen. Das Spannendste war, dass alles sehr modern aussah, aber auch eher kühl wirkte. In einem normalen, uns bekannten Haushalt, ist es nicht denkbar, dass alles komplett aus Materialien besteht, welche recyclebar sind. Direkt vor Ort konnten wir sehen, was für Materialien genutzt wurden, um die Wohnung recyclebar zu machen. Ein anderes Merkmal der Wohnung ist, dass die einen Substanzen vorher schon anders genutzt wurden. Zum Beispiel hatte es eine Wand, die aus dem Stoff einer alten Jeans bestand oder eine andere Wand wurde aus alten Tetrapacks erstellt. In der Mitte des Zimmers, zwischen der Küche und dem Wohnzimmer, stand eine grosse Trennwand, die aus alten Ziegeln hergestellt wurde. Die Küchenabstellfläche bestand aus abgenutzten Glassplittern, die zusammen gepresst und verschmolzen wurden. Bei unserem Ausflug konnten wir viel über das Recyceln lernen und diese Zeit auch nutzen, um uns ein bisschen Gedanken darüber zu machen, wie wir mit wertvollen Rohstoffen umgehen. Am Nachmittag war Spass angesagt: wir gingen zusammen in den Seilpark. Zuerst wurden wir eingeführt und uns wurden die Regeln erklärt. Danach war Klettern angesagt. Es war ein sehr erfolgreicher, toller Tag. Das positive Feedback unserer Betreuer hat uns zudem alle sehr gefreut. E Lehr bi de Livit isch cool.  Möchtest du eine spannende kaufmännische Grundausbildung Immobilien/Treuhand im Profil B, E oder M absolvieren? Hier gibt es weitere Informationen. Wir freuen uns auf dich. 
People
Top-Betreuung von Liegenschaften und Mietern
31.07.2018
Objektbetreuer aus Leidenschaft Top-Betreuung von Liegenschaften und Mietern Für ein erfolgreiches Real Estate Management braucht es eine 360° Sicht. Livit bietet dabei alles aus einer Hand: Bewirtschaftung, Vermietungsmanagement, Baumanagement und Facility Management. Letzteres bildet bei der nachhaltigen Pflege und Werterhaltung von Mietobjekten einen wichtigen Teil. Unser Tochterunternehmen Livit FM Services AG bietet von Beratungsdienstleistungen für komplexe Betriebskonzepte bis zum infrastrukturellen und technischen Facility Management den kompletten Service an und legt dabei Wert auf eine hohe Qualität.  Die kunden- und serviceorientierten Objektbetreuer und Objektbetreuerinnen kümmern sich z.B. vor Ort um die alltäglich anfallenden Arbeiten, die es für die Pflege einer Liegenschaft braucht. Im Austausch mit der Livit Bewirtschaftung setzen die Objektbetreuer alles daran, dass die Liegenschaft, Mieterinnen und Mieter im Sinne der Eigentümer optimal betreut werden. Die Stiftung Domicil hat sich mit einem Objektbetreuer der Livit FM Services getroffen und einen Einblick in seinen vielfältigen Alltag erhalten. Als «gute Seele» in seiner Siedlung kümmert er sich nicht nur um die Liegenschaft sondern auch um die Bewohner und sorgt dafür, dass sich alle wohlfühlen. Lesen Sie mehr auf Seite 10 im Domicil Jahresbericht. Livit arbeitet mit der Stiftung Domicil zusammen, um finanziell oder sozial benachteiligten Menschen ein Zuhause zu bieten.   Juli 2018
People
Herzliche Gratulation!

Unsere Lernenden haben bestanden.
Herzliche Gratulation!

28.06.2018
Was für ein Erfolg: Wir gratulieren unseren Lernenden herzlich Herzliche Gratulation! Unsere Lernenden haben bestanden. Herzliche Gratulation! Heute sind die langersehnten Resultate des QV (Qualifikationsverfahren) eingetroffen. Und es gibt Anlass zu feiern: all unsere Lernenden haben bestanden. Wir sind stolz auf die tollen Resultate und gratulieren herzlich!   Die optimale Vorbereitung Wir können auf eine wahre Erfolgsgeschichte zurückblicken – seit Jahren haben alle Livit-Lernenden die Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden. Im Schnitt bilden wir 5 Lernende pro Jahr aus. Wir sind uns der grossen Verantwortung als Arbeitgeber bewusst und setzten alles daran, sie optimal vorzubereiten. Konkret sieht das Vorbereitungsprogramm für das QV wie folgt aus: Die Vorbereitungen finden die ganze Lehrzeit hindurch mittels Fachgesprächen an der ALS statt. Wichtige Branchenkundenthemen werden in separaten internen Schulungen behandelt: Im 2. Lehrjahr gibt es fachspezifische Tagesschulungen. Dabei werden wichtige Themen wie Nebenkostenabrechnung, Stockwerkeigentum, Vermietungsmanagement und Mietrechtspraxis. Im 3. Lehrjahr wird die mündliche Branchenkundenprüfung mittels Rollenspielen simuliert. Die Lernenden schlüpfen in die Rolle des Bewirtschafters und werden in unterschiedlichste Situationen gebracht: Ein Eigentümer möchte seine Bewirtschaftungsfirma wechseln. Ein Mieter hat Fragen zu seiner Nebenkostenabrechnung. Ein verärgerter Kunde meldet sich. Dabei werden Skills wie Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz trainiert. Die Lernenden haben die Möglichkeit am QV-Campus teilzunehmen. Dabei handelt es sich um ein Prüfungsvorbereitungs-Camp für die Lernenden der Immobilienbranche, organisiert durch SVIT Young.   «Es hat sich gelohnt.» Wir sind stolz auf die Resultate unserer Lernenden – ganz besonders die mündlichen sind überdurchschnittlich gut. Livit-Lernende sind immer wieder bei den Top-Abschlüssen zu finden. Uns ist es wichtig, dass sie die Prüfungen bestmöglich vorbereitet antreten und keine bösen Überraschungen erleben. Sie sollen genau wissen, wie der Ablauf ist, fachlich gut vorbereitet sein und die Fachbegriffe in- und auswendig kennen. Um dies zu erreichen, schauen wir bei den Vorbereitungen ganz genau hin – aber mit gutem Grund. Das zeigt sich auch aus dem Feedback unserer Lernenden: «Es war streng, aber es hat sich gelohnt!» Am Schluss zahlt sich der Aufwand aus. Die top Resultate sprechen für sich.   Schon gewusst? Livit bietet übrigens auch Praktikumsstellen an. Hier gehts zu weiteren Informationen und den offenen Stellenangeboten.   Juli 2018
People
Dürfen wir vorstellen? Livit Solothurn.
27.06.2018
Lokal verankert – aber mit den Vorzügen eines Grossunternehmens Dürfen wir vorstellen? Livit Solothurn. Wir gestehen: Für uns ist Solothurn die schönste Stadt der Schweiz. Nicht nur wegen den imposanten Barockgebäuden, nein, sie ist auch Zentrum für Kultur, Schweizer Filmgeschichte und Literatur. Das ist ihr aber nicht zu Kopf gestiegen – der Umgang ist stets freundlich und familiär. Das gilt nicht nur für die Stadt, sondern auch für den ganzen Kanton Solothurn. Er hat viel zu bieten und grosses Potenzial, um weiter zu wachsen.   Dürfen wir vorstellen? Livit Solothurn. In unserem überschaubaren Team arbeiten wir perfekt aufeinander abgestimmt. Unser gemeinsames Ziel ist ganz klar: Wir holen aus jedem Gebäude das Maximum heraus und bauen so den Wert der Immobilien aus. Unser Team ist dynamisch, gut eingespielt, mit vielen langjährigen Mitarbeitenden. Insgesamt sind wir 17 Personen in der Niederlassung Solothurn. Enger, persönlicher Kundenkontakt ist für uns zentral. Wir sind lokal verankert und mit Behörden, Land und Leuten bestens vertraut. Somit kennen wir die Region und lokalen Gepflogenheiten ganz genau. Und das Beste: Wir sind sofort für Sie da, wenn Sie uns brauchen. Für unsere Kunden geben wir tagtäglich unser Bestes, mit Begeisterung! Tina Hediger Leiterin Niederlassung Solothurn Profitieren Sie von unserer WeiterentwicklungWir bieten die Vorzüge eines Kleinunternehmens vereint mit denen eines Grossunternehmens. Die Synergien der Livit AG liefern Ihnen und Ihren Liegenschaften grossen Mehrwert. So profitieren Sie von unserem Know-how, sei es in der Bewirtschaftung, dem Vermietungsmanagement oder auch dem Baumanagement. Ausserdem sind wir bei der Digitalisierung ganz vorne mit dabei und schaffen durch effizientere Prozesse bessere Resultate. So haben wir unter anderem mit der neuen Telefonielösung «Skype for Business» unsere Kommunikation beschleunigt und den Wissensaustausch gefördert. Auch das Reportingwesen wird bei uns zum grössten Teil automatisch durchgeführt. Unsere Mieterdossiers sind digital gespeichert und somit jederzeit und von überallher aufrufbar. Wir sind auf dem neusten Stand der Technik und das bedeutet, dass unsere Mitarbeitenden in Routinearbeiten effizienter sind. So können sie sich auf die entscheidenden Aufgaben und individuellen Kundenwünsche konzentrieren.   Genug der Worte!Überzeugen Sie sich von den Fakten: Mit unserer «ISAE 3402 Typ 2»-Zertifizierung erbringen wir den Nachweis für die Existenz und Wirksamkeit eines internen Kontrollsystems. Dank unserer Abteilung «Qualitätsmanagement und Compliance» können wir Ihnen stets beste Qualität garantieren, denn diese und die damit verbundene Zufriedenheit unserer Kunden stehen für uns an erster Stelle. Profitieren Sie auch von unserer Research-Abteilung: Dank diesem Wissen verstehen wir, was der Markt will. Zudem können wir auf profunde Prognosen zurückgreifen, wie er sich künftig weiterentwickeln wird. Unsere Handlungsempfehlungen haben Hand und Fuss und sind faktisch belegt.    Sind Sie neugierig geworden? Kommen Sie auf ein persönliches Gespräch vorbei. Tina Hediger, die Leiterin der Niederlassung Solothurn, freut sich auf Sie.
People
Unsere Lernenden sitzen nicht nur im Büro

Mehr erfahren zum Objektbetreuer-Einsatz bei Livit FM Services

21.06.2018
KV-Lehre mit praktischen Einsätzen Unsere Lernenden sitzen nicht nur im Büro Mehr erfahren zum Objektbetreuer-Einsatz bei Livit FM Services Livit bietet ihren Lernenden einen interessanten Einblick in die Immobilienwelt. Einsätze vor Ort bei den Liegenschaften inklusive. So lernen die Auszubildenden nicht nur den Büroalltag kennen, sondern auch die handwerkliche Arbeit in und rund um die Liegenschaften. Ebenso pflegen sie den persönlichen Kontakt zu Mietern. Im ersten Lehrjahr steht bereits ein ganz besonderer Einsatz an: während zwei Wochen dürfen die Lernenden eine/-n Objektbetreuer/-in unserer Tochterfirma Livit FM Services AG begleiten. In dieser Zeit wird den Lernenden gezeigt, wie vielseitig dieser Beruf ist und was es alles für die Instandhaltung einer Liegenschaft braucht. Auch erleben die Lernenden hautnah, dass ein Objektbetreuer bei seiner täglichen Arbeit sehr flexibel sein muss, wenn er z.B. einen Anruf eines Mieters erhält, der schnellstens seine Hilfe benötigt. Die Lernenden hören nicht nur zu und beobachten, sondern helfen bei den in diesen zwei Wochen anfallenden Aufgaben tatkräftig mit. Die gängigen Arbeiten sind: Kontrolle der Heizungen Diverse Reparaturen Einkauf von benötigten Ersatzteilen Putzen der Hauseingänge, Treppenhäuser, Lifte und Fenster Reinigen der Garage mit dem Reinigungsfahrzeug Container zur Abfuhr bereit stellen Pflegen der Liegenschaft und den dazu gehörenden Grünanlagen (Rasenmähen, Unkraut schneiden) Aufladen von Waschküchenkarten Anbringen von Namensschildern Melden oder Entsorgen von herumliegendem Abfall Verstopfte Abflüsse frei machen Aufträge rapportieren Wie unsere Lernenden diesen Einsatz empfunden haben, erzählen sie gleich selbst. «Der Einsatz machte mir sehr viel Spass und ich konnte viel lernen. Es war sehr hilfreich, um zu verstehen, was es alles braucht um warmes Wasser oder Strom zu haben. Ausserdem waren wirklich alle Mitarbeitenden der Livit FM Services super toll und mega lieb. Einfach ein super Team!» Sarah «Nach dem Einsatz gewann ich einen ganz anderen Blickwinkel. Durch den Seitenwechsel kann ich mich viel besser in den Beruf des Objektbetreuers hinein versetzen. Für die Einführung in die Objektbetreuung bedanke ich mich herzlichst.» Patrick «Die Objektbetreuer zeigten mir alle Facetten ihres Berufsalltags. Was mir nicht bewusst war, ist, wie viele verschiedene Arbeiten die Objektbetreuer verrichten müssen. Sie sind wie Heinzelmännchen, die immer überall sind und sich darum kümmern, dass alles sauber ist und alles funktioniert. Es war für mich eine gute Erfahrung.» Jenny Lust auf eine starke, interessante Zukunft? Hier findest du mehr über die Lehre bei Livit und das Stellenangebot. Juni 2018
People
Ein neues Zuhause

Soziales Engagement bei Livit

15.02.2018
Ein neues Zuhause Ein neues Zuhause Soziales Engagement bei Livit Manchen Menschen fällt es schwer, eine Wohnung zu finden. Die Gründe dafür sind vielseitig: Geringes Einkommen, Unerfahrenheit mit Schweizer Prozessen oder sogar die Flucht aus dem Heimatland in eine neue unbekannte Welt. Die Stiftung Domicil setzt sich für benachteiligte Menschen ein und unterstützt sie in allen Belangen. Als eine der grössten Immobiliendienstleisterinnen der Schweiz ist sich Livit ihrer sozialen Verantwortung bewusst – und nimmt sie in der Zusammenarbeit mit Domicil wahr. Gemeinsam mehr erreichen Die Stiftung Domicil verfügt über die Erfahrung, die es benötigt, um Menschen in schwierigen Situationen in Wohnfragen zu begleiten und beraten. Sie übernimmt die solidarische Haftung im Mietvertrag und sorgt für einen reibungslosen Verlauf des Mietverhältnisses. Für uns ist sie eine zuverlässige Partnerin, mit welcher wir seit Jahren in der Stadt und im Kanton Zürich zusammenarbeiten. Im Jahr 2017 gehörten wir anzahlmässig zu den Top 3 Bewirtschaftungen, welche mit Domicil Mietverträge abgeschlossen haben.   Es ist schön, dass Livit auch Menschen, die es schwerer haben als andere, eine Chance gibt. Die Zusammenarbeit mit Livit ist partnerschaftlich, unkompliziert und für alle Beteiligten ein Gewinn! Nadine Felix Geschäftsleiterin Stiftung Domicil Ein neues Zuhause Erfolgsgeschichten gibt es viele: Alleinerziehende Mütter, die sich im neuen Daheim mit ihren Kindern wieder richtig wohlfühlen. Flüchtlinge, die in der Schweiz ein neues Zuhause finden, die Sprache lernen und einen Job finden. Die Begleitung durch Domicil gibt den Mieterinnen und Mietern Sicherheit. Domicil instruiert sie im Umgang mit den technischen Geräten, vermittelt die wichtigsten Regeln der Hausordnung und führt auch in den Kontakt mit den Nachbarn ein. Es ist schön, wenn Menschen durch eine stabile Wohnsituation einen Platz in der Gesellschaft finden.   Februar 2018
People
Lehre bei Livit - ganz persönlich
14.02.2018
Lehre bei Livit – ganz persönlich Lehre bei Livit - ganz persönlich Mein Name ist Sarah, ich bin Lernende bei Livit und möchte euch einen Blick hinter die Kulissen werfen lassen! Wie kann man sich eine Lehre bei Livit vorstellen? Sehr abwechslungsreich! Man wechselt regelmässig die Abteilung und erlebt sehr viel. Ich konnte im Vermietungsmanagement starten – das Team ist super und die Arbeit spannend. Wie sieht dein Arbeitsalltag im Vermietungsmanagement aus? Zu den Aufgaben der Wiedervermietung gehört der ganze Prozess ab der Kündigung einer Wohnung bis zum Unterzeichnen des neuen Mietvertrags. Konkret konnte ich folgende Aufgaben übernehmen: Prüfen der Referenzen von Interessenten Beantworten von Anfragen – meistens betreffend Wohnungsbesichtigungen oder Bewerbungsunterlagen Mithilfe beim Gestalten von Inseraten, das heisst: Fotos auswählen, Texte anpassen und kreative Eye Catcher setzen Erstellen von Mietverträgen Ich habe sehr viel gelernt und konnte selbständig arbeiten – ein richtiges Erfolgserlebnis! Sarah Lernende Und wenn mal etwas nicht so gelaufen ist wie es sollte?Ich hatte immer Unterstützung von der Lernendenbetreuung und konnte viele Fragen stellen. Wenn ich etwas nicht wusste, war immer jemand da, der mir weitergeholfen hat. Wie lautet dein Fazit? Das Vermietungsmanagement war ein toller Einstieg in die Branche Immobilien/Treuhand. Es war spannend zu sehen, was im Hintergrund alles geschieht, wenn eine Wohnung frei und anschliessend vermietet wird. Jetzt bin ich gespannt auf meine nächste Abteilung, die Immobilienbewirtschaftung!   Februar 2018
People
Unsere Lernenden sind auch Eventplaner
30.01.2018
Unsere Lernenden sind auch Eventplaner! Unsere Lernenden sind auch Eventplaner Keine 08/15-Lehre: Bei uns haben die Lernenden ihre eigenen, spannenden Projekte. Das 1x1 der EventplanungWie organisiert man einen Event? Mit welchen kreativen Ideen begeistert man die Besucher? Wie muss eine Einladung aussehen? Und wie schafft man es, dass alles zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist? Mit diesen Fragen haben sich unsere Lernenden für das Organisieren des Weihnachtsapéros intensiv auseinandergesetzt. Die Aufgaben waren vielseitig und haben sich vom Dekorieren der Räumlichkeiten, der Menü- und Getränkewahl bis hin zum Bereitstellen der technischen Infrastruktur erstreckt. Die Umsetzung ist gelungen – der Apéro war ein voller Erfolg! Voller Rucksack für die Zukunft Uns ist es wichtig, dass die Lernenden bei Livit  fundiertes Wissen und umfangreiches Können erlangen. Die Lernenden-Projekte machen nicht nur Spass, sondern ermöglichen wertvolle Erfahrungen. Mit dem Rucksack voller Wissen sind unsere Lernenden bestens für die Zukunft ausgerüstet. Bewirtschaftung, Vermietungsmanagement, Personalmanagement – als Lernender bei Livit erhältst du Einblicke in viele spannende Abteilungen. Bist du an einer Lehre bei uns interessiert? Hier erfährst du mehr über eine Lehre bei uns und hier geht’s zu den Schnupperhalbtagen.    Januar 2018    
People
Dialog zwischen digital und analog
12.01.2018
Dialog zwischen digital und analog Dialog zwischen digital und analog Die Immobilienbranche wird an allen Fronten mit neuen Entwicklungen konfrontiert. Dies verlangt innovative technische Lösungen und eine Neuinterpretation der Berater-Rolle. Die Mitarbeitenden – und damit auch die Human Resources – sind gefordert. Moderne Dienstleistungen werden nicht mehr nur punktuell sondern integral, rund um die Immobilie, rund um die Kunden erbracht. Sie orientieren sich konsequent am Lebenszyklus der Wohn-, Gewerbe- und Retailobjekte, vor allem aber an den Bedürfnissen der Nutzer. Von der Planung über den Bau bis hin zum Betrieb tragen sie sowohl ökologischen als auch ökonomischen Aspekten konsequent Rechnung. Kundenwünsche werden bei der Neudefinition und Erbringung von Services systematisch berücksichtigt. Neue Plattformen und Portale schaffen neue Möglichkeiten in der Kommunikation und Zusammenarbeit. Daten sind unabhängig von der Zeit und vom Ort abrufbar und liefern wertvolle Erkenntnisse für die Weiterentwicklung. Daraus resultiert neben der maximalen Transparenz eine völlig neue Kundenerfahrung und -verantwortung: Die Kunden und Berater werden zu Partnern, die ihre Rollen und ihre Aufgaben situativ selber definieren, Informationen und Wissen teilen und zum beidseitigen Vorteil einsetzen. Etwa auch, wenn es darum geht, neue technologische Möglichkeiten zu evaluieren, zu konzipieren und zu realisieren, um so den Kundennutzen und das Kundenerlebnis zu erhöhen. Automatisierung und Verschmelzung Moderne Technologien gestatten neben der Interaktion zwischen den Eigentümern, Mietern und Beratern auch die Kommunikation zwischen Mensch und Infrastruktur. Neues Wissen entsteht und ökologische und ökonomische Faktoren können individuell beeinflusst werden. Mit der Neudefinition veränderter Rollen und Aufgaben müssen auch rechtliche und vertragliche Aspekte angepasst werden. Die technischen und prozessualen Optimierungen und Ergänzungen sind nur ein kleiner Teil der Initiativen, mit denen Livit den veränderten Anforderungen des Marktes, der Eigentümer und Mieter entspricht. Auch das Service-Angebot wird den relevanten Entwicklungen, wie dem Trend zum Einzelhaushalt und der Shared Economy, zur multikulturellen und alternden Gesellschaft angepasst – und das hat einen direkten Einfluss auf die Arbeit der Immobilien- Berater und auf die Konzepte der Human Resources. Theorie und Praxis Der Umgang mit Daten und Informationen, die Spezialisierung und eine intensivere Vernetzung von Inhalten, verlangt neues Wissen. Um diesen veränderten Anforderungen gerecht zu werden, investiert Livit in eine gezielte Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden. Dabei gilt der Fokus nebst fachlichem Know-how in erster Linie der konsequenten Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse. Ergänzend zur Theorie, unter anderem vermittelt in der Livit Akademie, steht die praktische Umsetzung im Zentrum. So werden neue Kultur- und Arbeitsthemen in den offenen, modernen Büros im Berufsalltag gelebt: New Work mit flexiblen Arbeitsplätzen, variabler Raumausstattung und innovativen Technologien ist ein permanenter Begleiter. Dies unterstützt die Mitarbeitenden bei der Interpretation ihrer Rolle als aktive Berater, bei der Erarbeitung innovativer Lösungen und Produkte, welche den gesellschaftlichen, ökologischen sowie ökonomischen Entwicklungen Rechnung tragen. Um individualisierte Dienste, integrale Leistungen und unverwechselbare Erfahrungen zu schaffen und so nachhaltige Mehrwerte für die Eigentümer und Mieter, Benutzer und Bewohner gleichzeitig zu kreieren.   Wie schafft Livit die Bedingungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit? Gerne erzählen wir Ihnen mehr darüber.    Januar 2018
People
Wir multiplizieren die Zeit!
12.12.2017
Wir multiplizieren die Zeit! Wir multiplizieren die Zeit! Interdisziplinäres Team entwickelt Collaboration der Zukunft Im Zeitalter der digitalen Revolution gilt es, die Art der Zusammenarbeit zu überdenken. «Collaboration» ist der Begriff der Stunde: er umfasst die Zusammenarbeit von Menschen in Projekten und Teams mit Hilfe des Internets und elektronischen Medien. Im Unternehmen vorhandenes Wissen wird effektiv genutzt, geteilt und erweitert. Projekte werden gemeinsam erarbeitet und Synergien genutzt. Der abwechslungsreiche Austausch weckt Kreativität und fördert Innovation.  Beim abteilungs- und niederlassungsübergreifenden Austausch treffen unterschiedliche Perspektiven aufeinander und lösen wertvolle Diskussionen aus. Die besten Ideen und Lösungen werden gefunden und Ressourcen optimal eingesetzt: Der Mehrwert für den Kunden steht dabei im Zentrum. Livit hat mit der «Liviteria» eine Begegnungszone für solch regen Austausch und interdisziplinäres Arbeiten geschaffen. Collaboration bei Livit «Wie soll die Zusammenarbeit bei Livit in Zukunft aussehen?» Dieses wichtige Thema wird bei Livit Bottom-up erarbeitet. In einem ersten Schritt wurde die aktuelle Unternehmenssituation analysiert und die langfristigen Ziele definiert. Die Massnahmen für die Zielerreichung wurden aufgestellt und werden von einer Community erarbeitet. Das Team besteht aus Mitarbeitenden verschiedener Bereiche, von Bewirtschaftung über Personalabteilung, sodass unterschiedliche Kompetenzen genutzt werden können. Wie sieht das Arbeiten der Zukunft aus? Routinearbeiten werden je länger desto mehr von Maschinen und Computern ausgeführt. Gleichzeitig nimmt die Anzahl technischer Hilfsmittel zu. Was bedeutet das konkret für Unternehmen? Das Arbeiten wird flexibel und verlangt nach neuen Arbeitsformen. New Work: Modernes, dynamisches Arbeiten, das nicht mehr an einen bestimmten Ort oder eine feste Zeit gebunden ist. Livit lebt dieses Modell bereits – in Zürich hat sie flexibles Arbeiten mit Desk Sharing eingeführt. Eine Umstellung, die bei den Mitarbeitenden gut angekommen ist. Das zeigt auch die aktuelle Mitarbeiterbefragung: Mit 92 % im Engagementwert haben wir erneut Bestwerte erreicht. Die Bedürfnisse der Arbeitnehmer haben sich verändert und eine klare Entwicklung des Kommunikationsverhaltens zeichnet sich ab. In sozialen Netzwerken ist es die Norm, schnell und unkompliziert zu kommunizieren. Der Community-Gedanke ist stark: die Mitarbeitenden wollen verbunden und informiert sein, immer und überall. Mit der Einführung von Sykpe for Business geht Livit auf diese Wünsche ein und erleichtert die Kommunikation. Unified Communication and Collaboration: Unser innovatives Mitarbeiterteam entwickelt weiter und wir sind gespannt, wie wir künftig zusammenarbeiten, Wissen teilen und uns flexibel von überall her vernetzen und austauschen.   Dezember 2017
People
Die Besten sind bei Livit

Bei uns beginnt auch deine Erfolgsstory

26.10.2017
Die Besten sind bei Livit Die Besten sind bei Livit Bei uns beginnt auch deine Erfolgsstory Debora Lehmann hat die Lehre als Kauffrau EFZ Immobilien/Treuhand bei der Livit AG erfolgreich absolviert. Wir sind stolz, dass sie als eine der besten Lehrabgängerinnen in Bern abgeschlossen hat. In meiner Ausbildung habe ich extrem viel gelernt – ein grosses Danke an meine Ausbildner und das ganze Team in Bern für die tolle Unterstützung! Debora Lehmann Livit AG Bei uns sind Lernende von Anfang an hoch im Kurs. Wir fördern unsere jungen Talente gezielt: Ein abwechslungsreicher Einsatzplan verleiht Einblicke in unterschiedliche, spannende Abteilungen Interne Ausbildungstage vernetzen Theorie- und Praxiskenntnisse Anlässe mit anderen Lernenden ermöglichen einen wertvollen Austausch Für einen Sprachaufenthalt erhalten unsere Lernende 4 Wochen Ferien geschenkt Gute Zeugnisnoten werden belohnt Die Karriere wird bei uns fortgesetzt – so ist es auch bei Debora der Fall. Jetzt absolviert sie die berufsbegleitende Berufsmaturität und arbeitet 60% als Sachbearbeiterin Bewirtschaftung bei Livit. Sie hat noch grosse Ziele vor sich und wir freuen uns, sie dabei zu begleiten. Ich bin sehr glücklich und freue mich, dass ich weiterhin in diesem tollen, familiären Unternehmen arbeiten kann. Debora Lehmann Livit AG Interessiert? Ab April 2018 finden unsere Informationsveranstaltungen statt. Folge uns auf Facebook und werde zeitnah informiert. Oktober 2017
People
Gemeinsam gegen Krebs
13.09.2017
Gemeinsam gegen Krebs Gemeinsam gegen Krebs Pro Jahr erkranken in der Schweiz 40’000 Menschen an Krebs. Race for Life engagiert sich und setzt ein sportliches Zeichen. Der Erlös des Rennens fliesst in Prävention, Forschung und Unterstützung von betroffenen Menschen. Auch dieses Jahr haben sich Livit Mitarbeitende engagiert. Am 3. September 2017 nahm ein Team am Velo-Benefizmarathon in Bern teil und Livit Kollegen haben das Team mit Spendengeldern aktiv unterstützt. Das Resultat kann sich sehen lassen: 620 gefahrene Kilometer, 11’200 erklommene Höhenmeter und ein Spendenstand von CHF 5855. Ein grosses Danke an alle, welche diesen guten Zweck tatkräftig unterstützt haben. Wir sind stolz auf unser Liv(e)it-Team und ihre super Leistung!   September 2017
People

 

Auf Lehrstellensuche?

KV-Stellen für 2018

 

Jetzt bewerben!

31.08.2017
KV-Lehre im Bereich Immobilien/Treuhand   Auf Lehrstellensuche? KV-Stellen für 2018   Jetzt bewerben! Möchtest du bei der Livit die kaufmännische Grundausbildung Immobilien/Treuhand im Profil B, E oder M (mit Berufsmaturität) absolvieren? Wir suchen jetzt junge, motivierte Talente für den Lehrbeginn 2018 in unserer Niederlassung Basel. Anforderungen und Bewerbung Unter den folgenden Links findest du detaillierte Informationen zum Thema:  Anforderungen Bewerbungsprozess Offene Stellen
People
Solide Basis für den Einstieg ins Berufsleben

Lehrstellen 2018

21.08.2017
Solide Basis für den Einstieg ins Berufsleben Solide Basis für den Einstieg ins Berufsleben Lehrstellen 2018 Unsere vier KV-Lehrabsolventen haben auch dieses Jahr mit Bravur ihre Abschlussprüfungen bestanden und sind nun gewappnet für den Einstieg in den spannenden Berufsalltag der Immobilienbranche. Livit gratuliert herzlich zu dieser hervorragenden Leistung. E Lehr bi de Livit isch cool Livit bietet an verschiedenen Standorten in der Schweiz die kaufmännische Grundausbildung Immobilien/Treuhand im Profil B, E oder M an. Als Livit-Lernende/r erhältst du in unterschiedlichste Abteilungen Einblick. Ob Immobilienbewirtschaftung, Buchhaltung, Aufgaben im HR oder Einblicke in die Vermarktung. Wir bieten dir ein Gesamtbild über die verschieden KV-Aufgaben damit du  am Schluss deiner Lehre weisst, in welche Fachrichtung du dich weiterentwickeln möchtest. Unsere Lernende erzählen dir gerne von ihrer Livit-Lehre, was sie besonders schätzen und was sie für die Zukunft mitnehmen. Was gefällt dir besonders an der Immobilienbranche?Ich konnte bereits kurz nach Lehrbeginn einer Mietinteressentin eine Zusage für eine Wohnung machen. Ich habe ihr damit eine riesen Freude gemacht. - Jasmin Wie hat Livit dich in deinem Lernprozess unterstützt?Mit den Ausbildungstagen und der Branchenkunde wurden wir super auf die betrieblichen Ziele vorbereitet. An den überbetrieblichen Kursen hatten wir somit einen Vorsprung und wussten, wir sind gut auf die QV vorbereitet. - Debora Was bedeutet dir dieser Lehrabschluss?Ich habe eine ideale Grundausbildung und mir stehen jetzt viele Türen offen. Ich kann mich genauso für einen Job im Finanz- oder Personalwesen wie auch für einen Job in der Immobilienbranche entscheiden. - Julia Was schätzt du an Livit besonders?Ich hatte einen tollen Start in die Lehre. Es wurde mir alles gut erklärt und es macht Spass. - Luc Was machst du nach deiner Lehre?Nach ein paar Wochen Ferien darf ich bei der Livit als Sachbearbeiterin Bewirtschaftung starten. - Stefanie Wir freuen uns, Stefanie Amman, Julia Probus und Debora Lehmann bei uns im Unternehmen weiter zu beschäftigen. Pascal Ritschard absolviert die Berufsmaturität. Ihm wünschen wir viel Erfolg, beruflich wie auch privat. Wir sind stolz auf euch. Livit begleitet junge Talente während den drei Lehrjahren mit einem interessanten Ausbildungsprogramm und setzt den Fokus auf eine praxisnahe, intensive Ausbildung. Nach der Lehre steht es den jungen Talenten offen, die Karriere bei Livit weiterzuverfolgen. Wir sind bestrebt, unseren Lehrabgängern nach der Lehre eine Festanstellung anzubieten. In den letzten 10 Jahren wurden 48 Lernende und 13 Praktikanten durch Livit ausgebildet. Zurzeit arbeiten bei Livit 26 junge Talente welche bei Livit die Lehre oder ein Praktikum abgeschlossen haben. Willst auch du einen erfolgreichen Lehrabschluss als Kaufmann/frau Immobilien/Treuhand? Dann bewerbe dich jetzt für eine Lehrstellen bei uns. Superjobs für Superleute – hier geht’s zur Stellenbörse Willkommen bei Livit – wir freuen uns auf dich. August 2017
People

Nachhaltiges Wachstum

 

Livit betreut 

jetzt auch 

Bienen

31.07.2017
Livit betreut jetzt auch Bienen Nachhaltiges Wachstum   Livit betreut  jetzt auch  Bienen Livit wächst nachhaltig. Heute heissen wir unseren 500. Mitarbeitenden im Livit Team willkommen – diesen Erfolg wollen wir teilen. Livit ist Real Estate Management Expertin, das umfasst die Bereiche Immobilienbewirtschaftung, Facility Management, Bau- und Vermietungsmanagement. Optimale Lebens- und Arbeitsräume für Menschen zu schaffen und Liegenschaften perfekt zu betreuen ist unsere Aufgabe. Ein besonderer Anlass: Wir feiern unseren 500. Mitarbeitenden. Teamwork, Freude und Spass, innovative Ideen gepaart mit strukturiertem Arbeiten, Kundenorientierung und Begeisterung für exzellente Dienstleistungen – das ist Livit. Ein Gegenstück in der Natur sind die fleissigen Bienen. Wir möchten unsere Freude über den 500. Mitarbeitenden teilen, indem wir uns für ein Naturprojekt engagieren. Deshalb unterstützten wir Pro Natura: Sie sichern Naturschutzgebiete, bauen Bienenhotels und kämpfen für Gesetze, wie z.B. das Verbot von bienengefährlichen Pestiziden. Wir spenden für jeden Mitarbeitenden 10 Franken und helfen mit diesem sozialen Beitrag mit, den Bienenbestand zu sichern. 5000 Franken für einen guten Zweck. Livit engagiert sich gezielt in sozialen Projekten vor allem auch im Bereich Wohnen. August 2017
People
Talente erkennen und fördern

Livit-Akademie: am Puls der Zeit

26.06.2017
Talente erkennen und fördern Talente erkennen und fördern Livit-Akademie: am Puls der Zeit Die Livit-Akademie hat 2016 das Executive Talent Programm ins Leben gerufen und fördert damit gezielt interne Talente. Die einzelnen Module bereiten die Teilnehmenden auf Projektarbeiten vor, entwickeln Führungskompetenz und schaffen Verständnis für die Vision, Strategie und Ziele der Livit. Im Fokus steht Unternehmertum und Kundenorientierung. Nach 1 ½ spannenden Jahren haben 11 Livit-Talente das Programm erfolgreich abgeschlossen. Livit setzt auf eigene Führungskräfte. In diesem Programm wurden uns wertvolles Wissen und entsprechende Tools mit auf den Weg gegeben. Es macht mich stolz, Teil dieses ersten Talent-Programmes gewesen zu sein. Matthias Weiterbildung 4.0 Die Welt ist im Wandel; der Megatrend Digitalisierung hat alle Branchen erreicht. Visionäres und vernetztes Denken sind wichtiger denn je. Wie führt man? Wie kommuniziert man? Wie sieht erfolgreiches Change-Management aus? Mit diesen brandaktuellen Themen haben sich die Kursteilnehmer intensiv auseinandergesetzt. Das Talent Management Programm sorgt für ein ausgezeichnetes Netzwerk zwischen den Abteilungen und Niederlassungen - schweizweit. Wissen wird ausgetauscht und die optimale Grundlage für erfolgreiche, abteilungsübergreifende Projektarbeit geschaffen. Horizonte werden gemeinsam erweitert. Im Fokus steht dabei immer das Wohl des gesamten Unternehmens und der Kunden. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen investiert Livit gezielt in Mitarbeitende und deren Entwicklung. Die Livit Akademie bildet jährlich in über 150 Kursen Mitarbeitende in allen Bereichen aus.
People
Expertentum bei Livit

Eine Erfolgsgeschichte der besonderen Art

16.06.2017
Eine Erfolgsgeschichte der besonderen Art Expertentum bei Livit Eine Erfolgsgeschichte der besonderen Art Andreas Ingold, CEO der Livit, übernimmt am 16. Juni 2017 das Amt des SVIT-Präsidenten. Für diese Aufgabe greift er auf über 30 Jahre Berufserfahrung in der Immobilienbranche zurück. Sein Werdegang zeigt eindeutig: Real Estate Management liegt ihm im Blut.  Eine echte Erfolgsgeschichte Begonnen hat die Karriere von Andreas Ingold bei einer Schweizer Grossbank. Jedoch zog es ihn schon bald in die Immobilienwelt. Nach kurzer Zeit als Teamleiter Liegenschaftsverwaltung mit Prokura bei der Swiss Life wechselte er 1998 zur Livit. Bereits nach vier Jahren wurde er zum Niederlassungsleiter Zürich und kurze Zeit später zum Leiter des gesamten Geschäftsbereichs Bewirtschaftung befördert. Im Jahr 2008 folgte die Wahl zum CEO der Livit AG. Mit neun Niederlassungen und rund 500 Mitarbeitenden zählt Livit heute zu den grössten Immobiliendienstleistungsunternehmen in der Schweiz.  Blick in die Zukunft Andreas Ingold legt grossen Wert auf Kundenorientierung, Fairness, Transparenz und Teamspirit. «Um erfolgreich zu sein, muss man mit der Zeit gehen». Diese Überzeugung setzt er als CEO in der Führung um und verlangt dies auch von seinen Mitarbeitenden. Mit der Einführung der Livit-Akademie, dem Talent Management Programm und attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten bleiben Mitarbeitende am Puls der Zeit. Gezielt setzt Andreas Ingold den Fokus auch auf neue Technologien, Methoden und Systeme. Bereits heute sind Liegenschafts- und Mieterdossiers digital aufbereitet und die bestehende Prozesslandschaft wird systematisch weiterentwickelt. Vernetztes Denken und Arbeiten wird in Form von neuen Arbeitsmodellen und einer komplexen Serviceline mit Anbindung an ein CRM gefördert und unterstützt.   Andreas Ingold verfügt über hohe fachliche und soziale Kompetenzen und führt Livit mit einer starken Vision sowie klaren Vorstellungen, was erfolgreiches Real Estate Management beinhaltet. Gemeinsam mit internen und externen Gremien gestaltet er die digitale Zukunft. Im Fokus ist und bleibt bei ihm aber der persönliche Kontakt zu Kunden und Mitarbeitenden. Heute zeichnet sich bereits ein klares Bild ab: In fünf Jahren wird Livit noch spezialisierter, technologisierter und digitalisierter sein. Dennoch bleiben die Kultur des Dienstleisters und die Leidenschaft unserer Mitarbeitenden der wichtigste Schlüssel zum langfristigen Erfolg unserer Kunden. Andreas Ingold Panorama Livit AG Die gesamte Livit gratuliert Andreas Ingold herzlich zur Amtsübernahme des SVIT-Präsidiums. Wir sind stolz auf unseren CEO.   Juni 2017
People
E Lehr bi de Livit isch cool.

Erlebe Immobilien von A-Z

12.05.2017
Erlebe Immobilien von A-Z E Lehr bi de Livit isch cool. Erlebe Immobilien von A-Z Eine Lehre bei Livit ist so vielseitig wie die Immobilien-Welt selber. Einsätze in der Bewirtschaftung, Immobilienbuchhaltung, im Vermietungs- und Personalmanagement vermitteln fundiertes Wissen, das man nur «hands-on» erwerben kann. Damit schöne Häuser schön bleiben, kümmert sich unsere Tochterfirma Livit FM Services AG um deren Pflege. Unsere Lernenden erhalten einen zweiwöchigen Einblick. Natürlich packen sie auch selber tatkräftig mit an: Treppen werden gereinigt, Hecken geschnitten und Rasen gemäht. Sie sehen die Liegenschaften einmal aus einer ganz anderen Perspektive. Kenntnisse aus enorm vielen Gebieten sind für die Objektbetreuung notwendig. Ich war beeindruckt! Tristan Lernender Livit AG Uns ist es wichtig, den Lernenden alle Aspekte eines Real Estate Unternehmens zu vermitteln. So sind sie bestens ausgerüstet für die Zukunft.  Lust auf eine starke Zukunft? Hier findest du mehr über die Lehre bei Livit und das Stellenangebot. Mai 2017
People

"Das werde ich nie vergessen."

 
Michael Lüscher, Key Account Manager Livit AG

 

06.02.2017
Einblick in eine andere Arbeitswelt - mehr als Weiterbildung Das werde ich nie vergessen.   Michael Lüscher, Key Account Manager Livit AG   Diese Woche werde ich mein Leben lang nie vergessen. Michael Lüscher Key Account Manager, Livit AG Die Livit Akademie ermöglicht mit dem Seitenwechsel eine zusätzliche Horizonterweiterung Führungspersonen erweitern mit SeitenWechsel ihre Führungskompetenz auf einmalige Art. Sie arbeiten während ein paar Tagen in einer sozialen Institution. Unter realen Bedingungen in einem für sie unbekannten Kontext tauchen sie in ein intensives Lernsetting ein, in dem sie sich auf wenig verlassen können, was im normalen Arbeitsleben funktioniert.  Jenseits von bekannten Lösungsansätzen zu denken und zu handeln, bei der Arbeit in Suchtkliniken, in Jugend- oder Pflegeheimen, in der Behindertenwerkstatt oder der Psychiatrie hilft, sich neue Strategien anzueignen, um künftig souverän auf der ganzen Klaviatur des Führungsspektrums spielen zu können. Viele entdecken so auch den Stellenwert sozialer Verantwortung neu. Michael Lüscher berichtet:  «Ich arbeitete in einem Kinderheim, welches Wohngruppen für Langzeitplatzierungen und Kriseninterventionen für Notfallplatzierungen von Kindern im Vorschulalter anbietet. Von der ersten Stunde an arbeitete ich aktiv mit. Ich nahm an Gesprächen mit betroffenen Eltern und Kindern teil, arbeitete im Team und durfte mich bei internen Meetings einbringen. Dabei immer wieder an meine Grenzen zu stossen, hat mich ganz besonders tief berührt.   Die Kinder kommen zumeist aus sozial schwierigen Verhältnissen und hatten oft einen erschwerten Start ins Leben. Der Einblick in die pädagogische Arbeit mit Kindern und das intensive Zusammenleben haben mich äusserst gefordert. Es war sehr schwierig für mich, die richtige Distanz zu den Kindern zu halten und allen die gleiche Aufmerksamkeit zu schenken. Zurück bei Livit hilft mir diese Erfahrung, Problemstellungen gegenüber richtige Prioritäten zu setzen und Herausforderungen aus einer gewissen Distanz zu betrachten und proaktiv anzugehen. Offen und direkt auf Menschen zuzugehen, ist nach dem SeitenWechsel fast zu einem Selbstverständnis geworden und hilft mir, in der täglichen Arbeit im Umgang mit Kunden und Mitarbeitenden.» Februar 2017
People
Livit AG verstärkt die Geschäftsleitung
23.12.2016
Livit AG verstärkt die GL Livit AG verstärkt die Geschäftsleitung Per 1. Januar 2017 ist Stephan Gmür in die Geschäftsleitung der Livit AG gewählt worden.   Stephan Gmür ist seit dem 1. Februar 2015 als Leiter Baumanagement bei Livit AG tätig. Mit der Strategieänderung 2013 welche eine konsequente Fokussierung auf das Kerngeschäft Bewirtschaftung mit den komplementären Dienstleistungen Vermietungs-, Bau- und Facility Management beinhaltet, unterstreicht Livit AG mit dieser Handlung die zunehmende Bedeutung der einzelnen Bereiche. Das Baumanagement verzeichnet bereits heute eine sehr positive Entwicklung und ein weiterer, konsequenter schweizweiter Aufbau wird angestrebt. Stephan Gmür (54) verantwortet den Bereich Baumanagement und ist Mitglied im Direktorium. Er verfügt über eine langjährige Erfahrung im Baumanagement, in der Projektleitung, in der Projektentwicklung und im Portfoliomanagement. Als Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Baumanagement sorge ich dafür, dass wir die künftigen Entwicklungen vorausnehmen und strategisch und technisch in die Projekte unserer Kunden einfliessen lassen: Denn nachhaltiger Mehrwert in der Gegenwart braucht den Dialog mit der Zukunft. Stephan Gmür Leiter Baumanagement Ich freue mich, dass wir mit Stephan Gmür unsere Geschäftsleitung mit einem ausgewiesenen Fachmann aus dem Bereich Baumanagement verstärken können. Im aktuellen und künftigen Wirtschaftsumfeld wächst der Bedarf nach Expertentum. Eine weitere Stimme im Führungsteam erlaubt uns, noch gezielter auf Kundenwünsche einzugehen und Marktchancen noch konsequenter zu ergreifen und damit die Marktstellung der Livit weiter zu stärken Andreas Ingold CEO Livit AG Dezember 2016
People
Startschuss Livit Haus

Wir feiern den Startschuss in eine digitale Zukunft!

20.12.2016
Wir feiern den Startschuss in eine digitale Zukunft! Startschuss Livit Haus Wir feiern den Startschuss in eine digitale Zukunft! Heute zeichnet sich bereits ein klares Bild ab: In fünf Jahren wird Livit noch spezialisierter, technologisierter und digitalisierter sein. Dennoch bleibt das Engagement und die Leidenschaft unserer Mitarbeitenden der wichtigste Schlüssel zum langfristigen Erfolg unserer Kunden. Andreas Ingold CEO Livit AG Konkret bedeutet dies, dass Technologien unseren Mitarbeitenden den Alltag erleichtern und ihnen mehr Raum für die kundenspezifische Betreuung und Beratung geben. Denn wir wissen, dass der persönliche Kontakt die wichtigste Säule für den gemeinsamen Erfolg ist. Es gilt, eine Balance zwischen elektronischen, standardisierten und persönlichen, individualisierten Kanälen zu finden. Neue Arbeitswelten Im Fokus steht die Digitalisierung. Mit dieser Umstellung geht ein Umdenken Hand in Hand, welches wir mit neuen Arbeitsplatzformen unterstützen wollen. Das neue Livit Haus wird modern, zeitgemäss und flexibel eingerichtet - denn modernes, flexibles Arbeiten ist nicht mehr an einen bestimmten Ort oder an eine feste Zeit gebunden. Der Bedarf an Kommunikations- und Teamflächen ist dafür grösser als jemals zuvor.  Mit vier Stichworten kann man die neue Arbeitswelt beschreiben: individuell, vernetzt, digital und flexibel. So sieht die Zukunft bei uns aus. Beatrice Lifart Leiterin Personalmanagement Startschuss für diese Umstellung war unser geselliger Weihnachtsapéro. Stattgefunden hat er in unserem 4. OG in einer gemütlichen Rohbauatmosphäre, welches den Wechsel in diese neue Arbeitswelt einläutet. Ein interdisziplinäres Team aus Mitarbeitenden und Führungspersonen arbeitet gemeinsam unter der Leitung von Beatrice Lifart zusammen mit Experten an der stetigen Weiterentwicklung vom «Livit Haus», welches Step by Step auch in unseren neun Niederlassungen umgesetzt wird. Der Startschuss ist in Zürich gefallen - die Bauarbeiten beginnen nun. Wir freuen uns auf die modernen Räumlichkeiten und auf einen weiteren, erfolgreichen Schritt in die Zukunft. Dezember 2016
People

Nationaler

Zukunftstag

2016

 

28.11.2016
Nationaler Zukunftstag 2016 Nationaler Zukunftstag 2016   Am Donnerstag, 10. November 2016 fand der Nationale Zukunftstag statt. Wir freuen uns sehr, dass wir Jugendliche empfangen durften und sie bei Livit in die Berufswelt der Immobilienbranche eintauchen konnten. Den Vormittag verbrachten sie zusammen mit ihren Bezugspersonen am Arbeitsplatz. Am Nachmittag durften sie eine Wohnung besichtigen und anschliessend ein kreatives Inserat gestalten. Zur Zeit bilden wir in der gesamten Schweiz 14 Lernende und 3 Praktikanten aus. Sie durchlaufen alle Abteilungen von der Bewirtschaftung, über Vermietungsmanagement, Baumanagement, Buchhaltung und Personalbereich und erhalten dabei einen tiefen Einblick in die Immobilienbranche. Deshalb freut es uns ganz besonders, dass 8 Jugendliche sich schon so früh für dieses Berufsbild interessieren. Was unsere Lernenden und ehemaligen Lernenden zur Arbeit bei Livit sagen, erfahren Sie hier. November 2016
People
Gemeinsam für einen guten Zweck

Livit Mitarbeitende engagieren sich mit sportlicher Leistung

14.09.2016
Gemeinsam für einen guten Zweck Gemeinsam für einen guten Zweck Livit Mitarbeitende engagieren sich mit sportlicher Leistung Am 11. September hat zum ersten Mal das Race for Life in der Bundeshauptstadt Bern stattgefunden. Bei diesem aussergewöhnlichen Anlass handelt es sich um einen Benefiz-Velomarathon, bei welchem Menschen im Kampf gegen den Krebs unterstützt werden.  Aus Solidarität mit den Betroffenen hat auch die Livit AG Spenden gesammelt und ist mit einem Team von motivierten, engagierten und sportlichen Mitarbeitenden aus der ganzen Schweiz nach Bern gereist.  Während 8 Stunden hiess es, Runde um Runde durch die Berner Innenstadt und auf den Berner Hausberg - den Gurten - zu absolvieren. Es war ein durchschlagender Erfolg. Bis zum Renntag konnten über CHF 6‘600.00 an Spendengeldern gesammelt werden. Einen besonderen Dank gilt allen, welche das Team tatkräftig mit Spenden auf dem Weg nach Bern unterstützt haben. Es erfüllt uns mit Stolz, ein Teil vom Race for Life 2016 gewesen zu sein. September 2016
People
Wachsende Dynamisierung verlangt substantielle Veränderung

Wir setzen neue Massstäbe in Aus- und Weiterbildung

 

Talente werden zu Leadern

 

20.06.2016
Wachsende Dynamisierung verlangt substantielle Veränderung Wachsende Dynamisierung verlangt substantielle Veränderung Wir setzen neue Massstäbe in Aus- und Weiterbildung   Talente werden zu Leadern   In der Weiterentwicklung von Generalisten zu Spezialisten – und damit in die Zukunft der Immobilien-Branche – setzt Livit unter anderem auf eine zielgerichtete Aus-, Fort- und Weiterbildung der Mitarbeitenden und auf ein perfektes Zusammenspiel von persönlichen Kompetenzen und modernsten Werkzeugen. Seit der Gründung der Livit Akademie 2007 wurde die Zahl der Kurse mehr als verdreifacht. Im Jahr 2015 wurden über 1000 Teilnehmende in der hauseigenen Akademie weitergebildet. Über 17% der Livit Mitarbeitenden besuchen zudem externe Fachkurse und bilden sich als Spezialisten weiter aus. Livit investiert gezielt in die Zukunft der Mitarbeitenden und damit auch in eine erfolgreiche Zukunft der Unternehmung. So gelingt es Livit anspruchsvolle Kunden zu gewinnen und langfristige erfolgreiche Kundenbeziehungen zu pflegen.Wir setzen neue Massstäbe in der Aus- und Weiterbildung Um den kommenden wirtschaftlichen und technologischen Entwicklungen voraus zu sein, werden in der Livit Akademie neue Massstäbe in der Aus- und Weiterbildung gesetzt. Bei der Planung und aktiven Gestaltung der Zukunft geht Livit von einer weiter fortschreitenden Technologisierung und Digitalisierung sowie von einer steigenden Spezialisierung aus. Ebenso anspruchsvoll wie eine treffende Interpretation der Zukunft ist es, die nötigen infrastrukturellen und personellen Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Talente von Mitarbeitenden zu erkennen, richtig einzusetzen und gezielt zu fördern sind die Massstäbe der Aus- und Weiterbildung in der Livit Akademie.  Ausbildungsprogramme werden genau auf unsere Spezialisten abgestimmt und Ergebnisse aus Marktforschung, Trends, Kunden- und Mitarbeiterumfragen fliessen direkt  in die Entwicklung neuer Kurse ein. Zudem wird die Fachausbildung neu mit betriebswirtschaftlichen Aspekten erweitert.Livit entwickelt ihre Talente zu Leadern Im Executive Talent Programm welches neu angeboten wird, werden auserwählte Talente fachlich, menschlich und technisch zu Leadern weiterentwickelt. Zwölf Mitarbeitende starten bereits im Juni mit dem neuen Programm und bereiten sich für künftige Herausforderungen vor, um im Sinne unserer Kunden Höchstleistungen zu erbringen. Als Ergänzung zur fachlichen Ausbildung ergänzt das Talentprogramm die Weiterbildung mit fundiertem Wissen in Managementkompetenz, Unternehmertum und Projektmanagement.Spieglein – Spieglein Die Livit Akademie mit ihren erweiterten Programmen übernimmt eine strategische Rolle bei der nachhaltigen Bestätigung der angestrebten Qualitätsführerschaft der Livit. Dabei wird der Tatsache, dass Qualität keinen fixen Wert darstellt, sondern kontinuierlichen Veränderungen ausgesetzt ist, im Rahmen der Weiterbildung konsequent Rechnung getragen. Livit schenkt der individuellen Entwicklung ihrer Mitarbeitenden eine grosse Aufmerksamkeit: So wird den Mitarbeitenden im wahrsten Sinn des Wortes der Spiegel vorgehalten, um individuelle Fähigkeiten, Ziele und Wünsche auszuloten und die passenden Perspektiven zu entwickeln. Auf dieser Basis werden die Mitarbeitenden auf ihre Herausforderungen vorbereitet. Sie wachsen zu Beratern, die ihre persönlichen und fachlichen Fähigkeiten den Eigentümern wie auch den Mieter zur Verfügung stellen. Ziel der Akademie ist, Wissen zu vertiefen und mit neuem anzureichern. Wirtschaftliche, gesellschaftliche und gesetzliche Trends aufzunehmen und zu vermitteln. Dies mit der konsequenten Haltung, auf Herausforderungen von morgen vorbereitet zu sein. Beatrice Lifart Leiterin PersonalmanagementBei uns erwartet Sie nicht nur eine richtig gute Aufgabe, sondern auch ein richtig gutes Team. Hier gehts zum Fachartikel Immobilien Business zu diesem Thema. Juni 2016
People
Herzlich willkommen in der Livit Family

Thomas Angerer als Abteilungsleiter Bewirtschaftung in Zürich

10.05.2016
Herzlich willkommen in der Livit Family Herzlich willkommen in der Livit Family Thomas Angerer als Abteilungsleiter Bewirtschaftung in Zürich Unsere Privatkunden sind uns wichtig Die Immobilienbewirtschaftung ist im stetigen Wandel. Die Anpassungen der Marktverhältnisse, neue Technologien und die Digitalisierung betreffen alle Immobilienbesitzer und stellen Bewirtschaftungsunternehmen laufend vor neue Herausforderungen. Wir setzen alles daran, die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Kunden wahrzunehmen. Mit individueller und guter Beratung und entsprechendem Know-how betreuen wir unsere Kunden und helfen proaktiv die Kundenportfolios erfolgreich zu betreuen. Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen Abteilungsleiter für das Privatkundengeschäft vorzustellen. Thomas Angerer, Abteilungsleiter Bewirtschaftung Zürich Herr Angerer verfügt über eine langjährige Branchenerfahrung, insbesondere auch im Stockwerkeigentum, und hat den MAS in Real Estate Management. Zudem ist er für die Schweizerische Fachprüfungskommission der Immobilienwirtschaft als Prüfungsexperte im Fach Immobilienbewertung tätig.  Wir freuen uns, Herrn Angerer am 1. Juni 2016 in unserem Team zu begrüssen.
People
Herzlich willkommen in der Livit Family

Philippe Frei verstärkt das Vermietungsmanagement

13.04.2016
Philippe Frei, herzlich willkommen bei Livit Herzlich willkommen in der Livit Family Philippe Frei verstärkt das Vermietungsmanagement Livit baut Kerngeschäft Vermietungsmanagement weiter aus Per 1. Juli 2016 übernimmt Herr Philippe Frei die Funktion als Leiter Vermietungsmanagement bei Livit. Mit der neu geschaffenen Stelle wird der Bereich Vermietungsmanagement gezielt weiter ausgebaut. Philippe Frei, Leiter Vermietungsmanagement Das Marktverhalten und die Verhältnisse ändern sich stetig. Um unsere Kunden noch umfassender und effektiver zu betreuen, setzen wir als Branchenleader alles daran, uns auf die künftigen Herausforderungen vorzubereiten. Unterstützt durch neue Technologien und die Digitalisierungen baut Livit die drei Kerndienstleistungen Bewirtschaftung, Vermietungsmanagement und Baumanagement gezielt Richtung Spezialisierung weiter aus. Im Bereich Vermietungsmanagement übernimmt Herr Frei den schweizweiten Aufbau in den Niederlassungen und die Weiterentwicklung in Richtung Spezialisierung. Herr Philippe Frei (Jg. 1971) ist ein ausgewiesener Fachspezialist in der Vermietung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeobjekten. Von 2006 bis 2014 war er als Leiter Commercial Letting & Tenant Representation bei Colliers International tätig und und dort Mitglied der Geschäftsleitung. In den letzten zwei Jahren war Philippe Frei für den Aufbau und die Leitung des Vermietungsgeschäfts für die ganze Schweiz bei Jones Lang LaSalle in Zürich verantwortlich.  Wir freuen uns Herrn Frei schon bald bei uns im Team zu begrüssen.
X