Pensionskasse der Oerlikon Contraves AG

Livit-eigentuemer-bewirtschaftung-vollmandat

Walter Bloesch, Stiftungsrat und Leiter Immobilienkommission

Die Pensionskasse der Oerlikon Contraves AG arbeitet seit 2000 mit Livit zusammen. Sie zählt über 3000 Versicherte und Rentner und hält etwa die Hälfte ihres Anlagevermögens von rund CHF 1,2 Mrd. in Immobilien.

Was hat den Ausschlag dafür gegeben, dass Sie mit Livit zusammenarbeiten?
Am Anfang stand die Übernahme unseres bisherigen Dienstleisters Uto Albis AG durch die Livit AG. Diese integrierte die Mitarbeitenden von Uto Albis mitsamt ihrem Know-how auf eine gute Art und Weise, weshalb wir keinen Grund für einen Wechsel sahen. Dieser Entscheid hat sich bis heute bewährt.

Wir schätzen, dass Livit ihr Know-how immer auf dem aktuellen Stand hält.
Walter Bloesch
,
Stiftungsrat und Leiter Immobilienkommission

Wie schätzen Sie das Know-how von Livit in der Bewirtschaftung von Wohnliegenschaften ein?
Das Unternehmen verfügt über langjährige Markterfahrung. Zudem bewirtschaftet Livit ein grosses Portfolio, was der Firma ein professionelles Benchmarking erlaubt. Dies kommt auch uns bzw. unseren Liegenschaften zugute. 

Welche Mandate vertrauen Sie Livit an?
Bei uns geht es ausschliesslich um Vollmandate. Wir beziehen in der Bewirtschaftung von Mietliegenschaften die gesamte Dienstleistungspalette der Livit. 

Wie wichtig ist für Sie die Tatsache, dass Livit die regionalen Immobilienmärkte sehr gut kennt?
Das ist ein sehr wichtiger Aspekt. Unsere Liegenschaften befinden sich vorwiegend im Kanton Zürich. Für eine professionelle Bewirtschaftung muss man wissen, wie der Mietmarkt in dieser Region funktioniert, wo die Preise liegen etc. Livit ist in diesen Fragen immer sehr nahe am Markt. 

Haben Sie je daran gedacht, zu einem anderen Dienstleister zu wechseln?
Livit gab uns dazu nie einen Grund. Die Betreuung durch unsere persönlichen Ansprechpartner ist sehr gut und das Gesamtpaket mit Vermietung, Buchhaltung und Bewirtschaftung ist weiterhin vollumfänglich stimmig.

X