Damit dein Zuhause schön bleibt

livit-tipps-putzmittel-und-utensilien

Kratzer und Schäden beim Putzen vermeiden

Beim Putzen unabsichtlich etwas zu beschädigen ist schnell passiert. Oft werden Oberflächen verkratzt, weil sie mit ungeeigneten, zu harten Hilfsmitteln gereinigt wurden. Damit die Oberflächen in deiner Wohnung heil bleiben, solltest du die richtigen Putzutensilien und Reinigungsmittel für die jeweiligen Materialien verwenden. 

Schwamm drüber
Das können beschädigte Oberflächen leider nicht mehr behaupten. Die vielen verschiedenen Schwammsorten machen es einem aber auch wirklich nicht einfach. Welchen Schwamm darf ich nun wofür verwenden?

  • Reinigungs-/Spülschwamm: Der klassische Reinigungsschwamm mit der rauen Seite ist ein Alleskönner, die raue Seite sollte aber generell nur zurückhaltend angewendet werden. Sie eignet sich grundsätzlich nur zum Entfernen von hartnäckigen Verschmutzungen in Töpfen und Pfannen. Auf keinen Fall sollte sie auf empfindlichen Flächen und Glasoberflächen (auch Trinkgläsern) angewendet werden, da diese sonst verkratzen.
  • Radierschwamm: Die weissen Schwammradierer sind geeignet, um auf Kunststoffoberflächen, Metall, Glas oder an den Wänden Flecken zu entfernen. Aber Achtung: Dieser Schwamm scheuert, weshalb du vor einer grossflächigen Anwendung immer zuerst eine kleine Stelle zur Probe reinigen solltest.
  • Stahlschwamm: Auf die Verwendung von Stahlwolle solltest du komplett verzichten, ausser du benötigst sie für sehr hartnäckige Verschmutzungen von Pfannen. Andere Oberflächen würden durch die Stahlwolle verkratzen.

Vorsicht mit Mikrofaser
Mikrofasertücher erfreuen sich durch ihre mechanische Abriebfunktion grosser Beliebtheit beim Putzen. Sie sollten jedoch nie für unversiegelte Naturoberflächen wie Holz, Stein oder Leder angewendet werden, da diese Materialien dadurch austrocknen. Auch Vorsicht geboten ist bei der Reinigung von Bildschirmen oder Hochglanzmöbel. Hierfür solltest du auf speziell dafür gedachte Reinigungstücher ausweichen, um Kratzer zu vermeiden.

Bodenreinigung ohne Nachsehen
Wenn du unterschiedliche Böden in der Wohnung hast, müssen diese auch unterschiedlich gereinigt werden – nicht jeder Boden verträgt jedes Reinigungsmittel. Die richtige Reinigung ist eine Wissenschaft für sich, da die Bodenreinigung eine äusserst umfangreiche Thematik ist. Übergreifend kannst du dich an folgende Tipps orientieren und ganz wichtig: Beachte immer die Gebrauchsanweisung der Putzmittel oder ziehe bei Unsicherheit eine Fachberatung hinzu. 

  • Steinboden: Es gibt zahlreiche Arten von Steinböden mit unterschiedlichen Eigenschaften. Ob Naturstein, Marmor- oder Terracottafliesen. Die meisten vertragen keine säurehaltige Reinigungsmittel. Auch hier gilt es, immer auf die spezifischen Pflegehinweise der jeweiligen Fliesenart zu achten. Beim Staubsaugen solltest du bei Hartböden zudem darauf achten, mit einem Bürstenaufsatz zu saugen, damit es keine mechanischen Kratzer gibt. 
  • Holzboden: Bevor du das passende Reinigungsmittel für deinen Boden besorgst, muss du wissen, ob der Parkett geölt oder versiegelt ist. Wie du das herausfindest? Versiegelter Parkett erkennst du an seiner eher glänzenden Oberfläche, da er zusätzlich mit einer Lackschicht behandelt wurde. Auch fühlt er sich im Gegensatz zum geöltem Parkett, wie ein Kunststoffbelag an. 
  • Kunststoff: Für die Oberfläche von PVC- und Vinylbeläge solltest du keine aggressiven, scheuernde Putzmittel oder solche mit Lösungsmittel sowie kein Bleichmittel verwenden. Diese beschädigen oder verfärben die Oberfläche oder lassen sie stumpf werden. Der Laminatboden darf ausserdem nur nebelfeucht gereinigt werden. Wenn Wasser in die Fugen eindringt, lässt dies die im Material enthaltenen Pressspanplatten aufquellen.
  • Korkboden: Ähnlich wie beim Kunststoff, werden auch Korkböden ohne säurehaltige Reiniger behandelt. Bei Kork handelt es sich um ein Naturmaterial, das in Bezug auf die Reinigung etwas empfindlich ist. Vermeide zu viel Wasser und reinige den Boden nebelfeucht. 

Überlässt du die Reinigung lieber einem Profi? Engagiere eine Putzfrau von www.putzfrau.ch und profitiere mit unserem Livit-Spezialangebot von 2 gratis Putzstunden. Unter www.putzfrau.ch/kontakt findest du eine Putzfrau in deiner Nähe.

Beim Abschluss eines unbefristeten Auftrags schenkt dir putzfrau.ch nach drei Monaten 2 Reinigungsstunden. Zum Gutschein-Download.

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Wohnung? Dann klicken Sie sich durch unser Angebot.

 

Hier bin ich zu Hause

Cholacherstrasse 2-12, 5452 Oberrohrdorf AG
 

Urbanes Wohnen in Schlieren

Bäckerstrasse 2, 8952 Schlieren
 

Wohnen im urbanen Trendquartier

Aemtlerstrasse 8, 8003 Zürich
 

Städtisches Wohnen an ruhiger Lage

Eugen-Huber-Strasse 111/113/115, 8048 Zürich
 

Im Herzen des sonnigen Oberwallis

Neue Gliserallee
 

IM RANK - EIN GUTER ZUG

Schmidtenweg 2-6
4912 Aarwangen
 

Naturnahes Wohnen mit allen Sinnen

Am Schmittenbach 9 und 11
5236 Remigen AG
X