Kochen mit Kindern

livit-tipps-kochen-mit-kinder

Tipps für den Familienkochspass

Kinder machen gerne Chaos und das auch beim Helfen in der Küche. Mit folgenden Tipps und der richtigen Vorgehensweise, steht einem friedlichen Kochspass nichts mehr im Wege. 

Zeitmanagement
Plane genügend Zeit ein. Wenn Kinder mithelfen, dauert der Kochspass meist länger. Denn was du bestimmt nicht brauchen kannst, sind Unfälle, die aus purer Hektik geschehen.

Vorgehensweise
Führe die Kinder an heikle Arbeiten schrittweise heran. Vorschulkinder lernen am besten zuerst den Umgang mit weichen Lebensmitteln wie Erdbeeren und Bananen. Den Kindern soll auch der Umgang mit dem Herd sowie dessen Funktionen gezeigt werden, damit sie z.B. wissen, dass das Wasser überkochen und etwas anbrennen kann und dass die Platten nach Verwendung noch heiss sind. 

Vorbereitung ist alles
Bevor es mit dem Kochen losgehen kann, sind noch ein paar simple Schritte zu empfehlen. Als erstes die Hände gründlich waschen, dann die Haare zusammenbinden, Kochschürze anziehen, alle Zutaten und Haushaltsgeräte bereitstellen und erst danach die Geräte an den Strom anschliessen. 

Sicherheitsaspekt
Sicherheit geht vor! In der Küche läuft man Gefahr, dass die Kinder sich innert Sekunden rasch und stark verletzen können. Deshalb gilt: Lasse kleine Kinder keine Sekunde unbeaufsichtigt in der Küche helfen und berücksichtige folgende Sicherheitstipps:

  • Stelle für das Schneiden eine rutschfeste Unterlage bereit
  • Weise die Kinder an, das Gemüse mit den Fingern wie Tigerkrallen festzuhalten und immer von sich weg zu schneiden
  • Lasse die Kinder beim Arbeiten am Herd zuschauen, damit sie die einzelnen Arbeitsschritte und auch dessen Gefahren kennenlernen
  • Verwende immer einen stabilen Schemel 
  • Bratet mit wenig Fett, um die Spritzgefahr zu minimieren
  • Drehe die Pfannenstiele immer gegen die Wand, damit die Kinder nicht leicht danach greifen können
  • Bringe den Kindern bei, Flüssigkeiten, wie z.B. heisses Wasser, immer vom Körper weg abzugiessen

Ordnung muss sein
Zum Kochen und Essen gehört auch das Aufräumen und Putzen. Die Kinder empfinden das Aufräumen meist als lästig, aber du kannst ihnen diese Aufgabe auf spielerische Art und Weise beibringen. Hierzu ein paar Ideen: 

  • Belohnungssystem: Wer am schnellsten aufräumt, darf das Menü für das nächste Abendessen wünschen. 
  • Rollentausch: Die Kinder räumen die Küche auf und die Erwachsenen räumen im Gegenzug das Spielzimmer auf.
  • Würfel-Glück: Die Anzahl Punkte geben an, wer wie viele Dinge aufräumen muss.

    Zusatztipp: Verzieren 
    Ob Mumien aus saftigen Würstchen, eine Granola Bar mit Augen oder ein lächelndes Toast-Brot: Ein selbst kreativ angerichteter Teller weckt eher die Lust, den Teller bis zum letzten Happen fertig zu essen. Lass den Kindern bei ihren Fantasien freien Lauf. 

    Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Wohnung? Dann klicken Sie sich durch unser Angebot.

     

    Hier bin ich zu Hause

    Cholacherstrasse 2-12, 5452 Oberrohrdorf AG
     

    Urbanes Wohnen in Schlieren

    Bäckerstrasse 2, 8952 Schlieren
     

    Wohnen im urbanen Trendquartier

    Aemtlerstrasse 8, 8003 Zürich
     

    Städtisches Wohnen an ruhiger Lage

    Eugen-Huber-Strasse 111/113/115, 8048 Zürich
     

    Im Herzen des sonnigen Oberwallis

    Neue Gliserallee
     

    IM RANK - EIN GUTER ZUG

    Schmidtenweg 2-6
    4912 Aarwangen
     

    Naturnahes Wohnen mit allen Sinnen

    Am Schmittenbach 9 und 11
    5236 Remigen AG
    X