Mit der richtigen Einräumtechnik zum optimalen Spülergebnis

livit-tipps-geschirrspueler-richtig-einraeumen

Geschirrspüler Know-how

Wenn du zuhause eine Geschirrspülmaschine hast, kannst du dich glücklich schätzen, durch ihre Unterstützung eine Menge Zeit zu sparen. Im Normalfall sollte das Geschirr am Ende des Spülgangs sauber und trocken sein. Ist das bei dir nicht der Fall? Eventuell wurde der Geschirrspüler nicht korrekt eingeräumt. Durch falsches Einräumen kann es sogar vorkommen, dass Gläser zerbrechen. Wir zeigen dir auf, wie es richtig gemacht wird und klären häufig gestellte Fragen.

Muss ich das Geschirr vorspülen, bevor ich es in den Geschirrspüler einräume?

Grundsätzlich müssen nur grobe Speisereste und Eingebranntes vom Geschirr entfernt werden – den Rest übernimmt die Spülmaschine. Das Geschirr immer aufwändig vorzuwaschen, ist nicht nötig und auch aus ökologischer und finanzieller Sicht nicht optimal.

Welches Geschirr darf nicht in die Spülmaschine?

Folgende Sachen solltest du besser nicht in den Geschirrspüler geben, da sie beschädigt werden oder verblassen können:

  • Filigranes, verziertes oder handbemaltes Geschirr
    Je häufiger mal solches Geschirr in der Spülmaschine reinigt, desto mehr besteht die Gefahr, dass sie beschädigt oder getrübt werden. 
  • Geschirr aus Silber, Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Terrakotta, Teflon
    Geschirr aus speziellen Materialien solltest du generell von Hand waschen, da sie sonst anlaufen, den Glanz verlieren, Rost oder Kratzer bekommen. Achte auf den Herstellerhinweis, ob das Geschirr spülmaschinengeeignet ist. Dies betrifft vor allem Töpfe und Pfannen. 
  • Holzschneidebretter
    Diese Küchenhelfer gehören ebenfalls nicht in den Geschirrspüler, da das heisse Wasser das Holz verziehen oder Risse bilden kann. 
  • Küchenmesser
    Hochwertige Küchenmesser müssen besonders scharf sein, um ihren Zweck zu erfüllen. Wenn diese Messer in die Spülmaschine gegeben werden, werden sie relativ rasch stumpf. Grund dafür sind verschiedene Faktoren: Die hohen Temperaturen, die lange Programmdauer und die Kombination von Spülmittel, Klarspüler und Salz greifen das Metall der Klinge an.
  • Isolierte Flaschen und Becher
    Deine To Go Trinkflaschen und Becher solltest du ebenfalls von Hand abwaschen. Die Vakuumdichtung kann in der Spülmaschine beschädigt werden und dabei würde der Isolationseffekt oder die Dichtung verloren gehen. 

Wie räume ich den Geschirrspüler richtig ein?

Jetzt, da wir wissen, welches Geschirr in die Spülmaschine gehört und welches nicht, kann es ans Einräumen gehen.

Grobe Essensreste entfernen
Wie oben beschrieben, solltest du im ersten Schritt die groben Speisereste entfernen. Spüle diese nicht den Abfluss hinunter, sondern entsorge sie im Biomüll.

livit-tipps-geschirrspueler-einraeumen

Besteckkorb einräumen
Bist du ein sehr ordentlicher Mensch? Dann dürfte das für dich vielleicht schwierig werden: Den Besteckkorb räumst du am besten in einem wirren Durcheinander ein. Denn je zufälliger Gabeln, Messer und Löffel eingesteckt werden, desto besser werden sie umspült. Zudem sollte jeweils der Griff nach unten zeigen, damit die Essensreste im oberen Bereich bestens entfernt werden. Achte beim Ausräumen darauf, dass du dich nicht an Gabeln oder Messerspitzen verletzt.
 

livit-tipps-geschirrspueler-einraeumen

Stark verschmutztes und grosses Geschirr in den unteren Bereich einräumen
Das grössere Geschirr wie Teller und grosse Schüsseln gehören in den unteren Geschirrkorb. Achte bei Schüsseln darauf, dass sie mit der Öffnung nach unten eingeräumt werden, ansonsten werden sie nicht optimal umspült und es kann sich am Ende des Spülvorgangs Restwasser darin sammeln. Das am stärksten verschmutzte Geschirr räumst du am besten in Richtung der Sprüharme ein, damit es die intensivste Wäsche bekommt.

livit-tipps-geschirrspueler-einraeumen

Gläser, Tassen und Kleingeschirr in den oberen Bereich einräumen
Kleines Geschirr ist empfindlicher und gehört in den oberen Korb. Räume Gläser und Tassen leicht gekippt ein, um ein optimales Spülergebnis zu erhalten.

Geschirrspüler nicht überladen
Wenn das Gerät zu voll ist, riskierst du, dass das Geschirr beschädigt wird, da es aneinanderstossen kann. Besonders bei empfindlichen Gläsern solltest du auf genügend Abstand achten. Nutze dafür auch die speziellen Halterungen für Gläser.

Genügend Abstand
Ausreichend Abstand schützt nicht nur vor Beschädigung, sondern ist auch wichtig, damit das Geschirr sauber wird. Teller sollten nicht zu nah aneinander stehen – schliesslich muss das Wasser überall hinkommen. 

Nicht zu hoch stapeln
Hochstapeln ist auch in der Spülmaschine nicht empfehlenswert. Wenn das Geschirr zu weit oben steht, kann das die Sprüharme behindern, was einen zufriedenstellenden Spülvorgang unmöglich macht.

Fertig! Worauf muss ich beim Ausräumen des Geschirrspülers noch achten?

Wenn das Spülprogramm fertig ist, kannst du dich auf dein strahlend sauberes Geschirr freuen. Öffne vor dem Ausräumen zuerst die Tür und warte, bis die warme Luft entwichen ist und allfällige Restfeuchtigkeit getrocknet wurde.

Nach dem Abkühlen räume zuerst das Geschirr aus dem unteren Korb aus. Bestimmt ist es dir auch schon passiert, dass vom oberen Korb noch etwas hinunter getropft hat – das kannst du mit dieser Vorgehensweise vermeiden. 
 

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Wohnung? Dann klicken Sie sich durch unser Angebot.

 

Hier bin ich zu Hause

Cholacherstrasse 2-12, 5452 Oberrohrdorf AG
 

Urbanes Wohnen in Schlieren

Bäckerstrasse 2, 8952 Schlieren
 

Wohnen im urbanen Trendquartier

Aemtlerstrasse 8, 8003 Zürich
 

Städtisches Wohnen an ruhiger Lage

Eugen-Huber-Strasse 111/113/115, 8048 Zürich
 

Im Herzen des sonnigen Oberwallis

Neue Gliserallee
 

IM RANK - EIN GUTER ZUG

Schmidtenweg 2-6
4912 Aarwangen
 

Naturnahes Wohnen mit allen Sinnen

Am Schmittenbach 9 und 11
5236 Remigen AG
X