Wie du deinen Computer vor Viren schützt!

Livit-IT-Tipp-Computerschutz

Computerschutz ist das A und O um deine Daten unangreifbar gegen Hacker und sicher gegen Viren zu machen. Aber was macht einen Computer sicher und wie muss ich meinen Computer einrichten, damit er sicher ist? Wir haben 6 grundlegende Tipps für dich zusammengestellt. 

1. Software regelmässig updaten
Bei der Installation von Programmen wird meist die Option angeboten, dass das Programm automatisch nach Updates im Internet sucht und diese dann meldet bzw. selbstständig installiert. Hier solltest du unbedingt zustimmen. Dann erhältst du nicht nur aktuelle Funktionen geboten und Fehlerkorrekturen, sondern einige Programme schliessen auch bekannte Sicherheitslücken, die ansonsten zur Gefahr werden könnten. Kontrolliere ob im Windows und Browser, die automatischen Updates aktiviert sind:

Beispiel Windows 7: Windows Update in die Suchfunktion eingeben und in der Liste anklicken - automatisches Update aktivieren.
Beispiel Firefox 22: Menü "Extras" -> "Einstellungen" -> "Erweitert" - automatisches Update aktivieren.

2. Aktuelle Virenprogramme verwenden
Hierzu kann man kostenlose Programme zum Schutz des PCs verwenden, wie das bekannte Avira. Es verhindert das Eindringen von Schadprogrammen bei der Installation von Software bzw. dem Surfen im Internet.

3. Windows Firewall aktivieren
Die Firewall soll verhindern, dass nicht zugelassene Programme auf den PC zugreifen oder installiert werden.
Test: Gib "Windows Firewall" in die Suche von Windows ein und wähle das Suchergebnis aus. Kontrolliere, ob die Firewall aktiv ist, bzw. aktiviere sie gegebenenfalls.

4. Warnfunktionen des Internet-Browsers nutzen
Viele Browser bieten die Option, „unsichere Webseiten“ zu blockieren bzw. Warnmeldungen abzugeben. Diese Sicherheitseinstellungen findest du meist unter „Extras“.
Aber auch Antivirenprogramme können im Internet problematische Webseiten erkennen und melden. Gerade Anfänger können so besser Seiten, die z. B. Passwörter oder Kontozugangsdaten stehlen wollen, erkennen.

5. Regelmässige Backups
Jeder PC-Nutzer wird es irgendwann erleben, dass die Festplatte kaputt geht oder Windows aus irgendwelchen Gründen nicht richtig funktioniert. Wenn du ein Backup angelegt hast, kannst du deine Daten wiederherstellen – wenn nicht – sind alle Daten verloren. Um die Windows eigene Datensicherung des Betriebssystems einzustellen, gibst du in der Suchfunktion „Sichern“ ein und klickst dann auf „Sichern und Wiederherstellen“. Dort kannst du dann ein System-Backup machen. Zur Sicherung der eigenen Daten empfiehlt sich der Kauf einer externen USB-Festplatte, die man ganz einfach an den Rechner anschliesst und dort alle persönlichen Daten wöchentlich oder monatlich sichert.

6. Sichere Passwörter
Alle Tipps rund um ein sicheres Passwort findest du hier.

 

Neben diesen 6 Tipps gilt natürlich auch wachsam zu sein und nicht jeden Link anzuklicken! Dadurch können bereits viele Viren verhindert werden.

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Wohnung? Dann klicken Sie sich durch unser Angebot.

 

Hier bin ich zu Hause

Cholacherstrasse 2-12, 5452 Oberrohrdorf AG
 

Urbanes Wohnen in Schlieren

Bäckerstrasse 2, 8952 Schlieren
 

Wohnen im urbanen Trendquartier

Aemtlerstrasse 8, 8003 Zürich
 

Städtisches Wohnen an ruhiger Lage

Eugen-Huber-Strasse 111/113/115, 8048 Zürich
 

Im Herzen des sonnigen Oberwallis

Neue Gliserallee
 

IM RANK - EIN GUTER ZUG

Schmidtenweg 2-6
4912 Aarwangen
 

Naturnahes Wohnen mit allen Sinnen

Am Schmittenbach 9 und 11
5236 Remigen AG
X