Damit sich alle in Treppenhaus, Waschküche, Garage & Co. wohlfühlen

guidance_gallery_widget_840x560px

Das Velo im Eingangsbereich, die Schuhe vor der Tür, die Waschküche verunreinigt – solche Fälle kommen ab und an in gemeinsam genutzten Räumen vor. Ist es gerechtfertigt, wenn ich mich als Nachbar darüber ärgere oder sind solche Beispiele als erlaubte Bagatellen zu betrachten? Wir klären auf, wie es mietrechtlich dazu aussieht.

Generelle Nutzung von Gesellschaftsräumen
Grundsätzlich gehören die gemeinsam genutzten Räume nicht zur gemieteten Wohnung, weshalb das Mietrecht keine Platzierung von Möbeln oder sonstigen Gegenständen im Treppenhaus und Co. erlaubt. Ausnahmen bedingen einer schriftlichen Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter und müssen unbedingt die Brandschutzbedingungen berücksichtigen. 

Treppenhaus
Im Treppenhaus ist eine Regel oberstes Gebot: Die Fluchtwege müssen jederzeit frei sein, damit die Feuerwehr oder Sanitäter im Notfall unbehindert Zugang zu den Wohnungen haben bzw. Mieter fliehen können. Die Fluchtwegbreite muss mindestens 1,20 Meter betragen.

Auch um der Hauswartung die Reinigungsarbeiten zu ermöglichen und aus Rücksicht auf die Nachbarschaft sollten keine Sachen abgestellt oder Durchgänge blockiert werden. Lediglich Fussmatten sind gestattet. Aber wohin mit dem Kinderwagen und Velo? Häufig gibt es dafür bestimmte Abstellräume oder alternativ im Untergeschoss unter der Treppe geeignete Plätze, die den Fluchtweg nicht versperren. Achtung: In jedem Fall muss der Vermieter für jegliche Deponierung die Erlaubnis erteilen. 

Tipp: Frage bereits bei der Wohnungsbesichtigung nach, wo sich die Abstellplätze befinden, die du benötigst. Allenfalls könnte dies ein wichtiges Kriterium für deine Wohnungswahl sein.

Garage
Auch gemietete Parkplätze in Garagen dürfen nicht als Abstellplatz missbraucht werden. Die Regeln bezüglich Fluchtwegen gilt auch hier und grundsätzlich darf ein Parkplatz mietrechtlich nur zum vorgesehenen Zweck gebraucht werden. Wo sollen aber zum Beispiel die Sommerpneus gelagert werden? Die Regelungen sind je nach Grösse und Grundriss der Garage im Mietvertrag geregelt. Kontaktiere den Vermieter, bevor du Gegenstände auf dem Parkplatz lagerst. 

Waschküche
Die gemeinsame Nutzung der Wachküche wirft immer wieder Fragen auf. Darf ich spät abends oder am Sonntag waschen? Wie lange darf die Wäsche an der Wäscheleine hängen? Muss ich als Mieter die Waschküche putzen? Das Mietrecht gibt uns in diesem Fall keine einfache Antwort, da die Waschküche darin nicht geregelt ist. Daher gelten die Vereinbarungen gemäss der Hausordnung. 

Das Gespräch suchen
Was nun, wenn sich die Nachbarn nicht an die Regeln halten? Wir empfehlen, das Thema anzusprechen und mitzuteilen, dass du dich an den Gegenständen störst oder dich um die Einhaltung der Brandschutzvorschriften sorgst. In gewissen Fällen kann es sich wie oben beschrieben um Sondergenehmigungen handeln. Frage dazu bei unserer Bewirtschaftung bzw. deiner Verwaltung nach.

Das Thema Hausordnung und weitere Fragen und Antworten findest du übrigens in unseren FAQ.
 

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Wohnung? Dann klicken Sie sich durch unser Angebot.

 

«Am Riedthof» - Zuhause in Regensdorf

Riedthofstrasse 60-68, 8105 Regensdorf
 

Letzi-Turm - City Life Style

Hohlstrasse 440, 8048 Zürich
 

Erstbezug im Zentrum

Hauptstrasse 48, 5530 Bad Zurzach
 

Hier bin ich zu Hause

Cholacherstrasse 2-12, 5452 Oberrohrdorf AG
 

Im Herzen des sonnigen Oberwallis

Neue Gliserallee
 

IM RANK - EIN GUTER ZUG

Schmidtenweg 2-6
4912 Aarwangen
X